Innovationspreis NEO

Neues Material aus Papier soll Kunststoff ersetzen

Der stolze Preisträger Prof. Dr.-Ing. Jukka Valkama bekommt von TRK-Geschäftsführer Jochen Ehlgötz den NEO2020 zum Thema „Bioökonomie“ überreicht (Quelle: Dualen Hochschule Karlsruhe)

Der Papiertechniker Dr.-Ing. Jukka Valkama von der Dualen Hochschule Karlsruhe entwickelte aus Papier das Ersatzmaterial Plafco für Kunststoffverpackungen.

Das robuste Material, das aufgrund seiner Beschaffenheit biobasiert und kompostierbar ist, wird durch Anlösen von Zellulose gewonnen und kann Kunststoff ersetzen. Beispielsweise als Verpackung in der Lebensmittelindustrie oder als Substitution für Einmalprodukte wie zum Beispiel Besteck, Trinkhalme und Teller aus Plastik. Bei der Herstellung werden keine schädlichen Chemikalien verwendet. Plafco ist dennoch stabiler als mehrlagige Kartonagen.

Anzeige

Für die Produktentwicklung erhielt Jukka Valkama den 20.000 Euro dotierten Innovationspreis NEO. Der Preis stand 2020 unter dem Motto „Zukunftsweisende Bioökonomie“.

Da Jukka Valkama keine Investoren für seine Innovation fand, gründete er sein eigenes Unternehmen, das eng mit der Dualen Hochschule Karlsruhe (DHBW) zusammenarbeitet. An der Hochschule leitet der Preisträger des NEO 2020 den Studiengang Papiertechnik.

Das könnte Sie auch interessieren