Tesa investiert 30 Mio. Euro in China

Tesa investiert groß in China (Quelle: tesa SE "Alle Rechte vorbehalten")

Mit einer Investitionssumme von mehr als 30 Millionen Euro treibt die Tesa SE mit Sitz in D-Norderstedt in den kommenden Jahren das Geschäft in Greater China voran. „Ein erster Meilenstein ist laut tesa der Neubau einer modernen Reinraumeinheit am Standort Suzhou zur Herstellung von Präzisionsklebebändern.

Zurzeit sind in Greater China rund 630 Mitarbeiter für Tesa tätig, davon 240 im Werk Suzhou. Insgesamt werden in diesem Jahr auf dem Tesa Gelände im Industriepark Suzhou fünf Gebäude sowie einige kleinere Nutzflächen mit einer Fläche von 15.000 Quadratmetern entstehen. Die Grundsteinlegung für die Werkserweiterung erfolgte Mitte Januar 2019. Im ersten Quartal 2020 soll die Produktion starten.

Anzeige

Die Tesa SE ist ein globaler Hersteller technischer Klebebänder und selbstklebender Systemlösungen (mehr als 7000 Produkte) für Industrie- und Gewerbekunden sowie Endverbraucher. Seit 2001 ist die tesa SE) eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Beiersdorf AG mit Sitz in Hamburg. Ingesamt beschäftigt tesa SE 4917 Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren: