Automatische CxF-Daten-Vorhersage

Neue Technologie für den schnellen Umgang mit spektralen Farbinformationen

Die Color Cloud kann auch mit allen anderen Produkten der CGS Oris Color Suite, wie Press Matcher oder X Gamut, verknüpft werden sowie mit anderen bereits bestehenden Workflows und DFEs, die CxF-Daten verarbeiten können (Quelle: CSG Oris)

Screen Graphic Solutions und CGS Oris haben gemeinsam eine Technologie entwickelt, mit der Mitteltöne und das Farbverhalten von Sonderfarben auch bei beschränkt zur Verfügung stehenden Farbdaten berechnet und automatisch komplette CxF-Daten generiert werden können.

Die neue „halftone predicition technology“ ist in der CGS Oris CxF Toolbox enthalten – der Applikation zum Erstellen, Bearbeiten und Verwalten von CxF-Daten. Im Verlauf des Arbeitsprozesses wird ein Messchart erzeugt und die Daten in die Software eingelesen. Die Software ergänzt schließlich fehlende Werte und generiert automatisch CxF-Daten von bestimmten Sonderfarben oder ganzen Farbbibliotheken. Die erzeugten CxF-Daten können anschließend in PDFs eingebunden werden, um sie bspw. im Vorstufenprozess zu nutzen.

Anzeige

Damit soll der Einstieg in die Arbeit mit CxF-Daten erleichtert und der Umgang und ihre Bearbeitung effizienter werden. Sie stellt ein Fundament dar, Sonder- und Markenfarben auf verschiedenen Druckmaschinen zu reproduzieren und den gesamten Farbmanagement-Prozess unabhängig vom Erfahrungsstand des Operators zu ermöglichen.

Um den Workflow lückenlos gestalten, steht mit der CGS Oris Color Cloud zudem eine cloud-basierte Lösung zur Verfügung. Sie bietet einen zentralen Ort, um alle generierten CxF-Daten aktuell zu halten und autorisierten Nutzern weltweit zur Verfügung zu stellen. Auch große Mengen an Farbinformationen können auf diese Weise übersichtlich organisiert und an alle Dienstleister und Projektpartner – vom Designer bis zum Farbenhersteller – übermittelt werden.

Die Color Cloud kann auch mit allen anderen Produkten der CGS Oris Color Suite, wie Press Matcher oder X Gamut, verknüpft werden sowie mit anderen bereits bestehenden Workflows und DFEs, die CxF-Daten verarbeiten können.

Screen neuer UV Inkjetdrucker, Truepress Jet L350UV SAI, kann die mit CxF-Daten angereicherten PDFs empfangen (die Funktion ist ab dem Frühjahr 2021 verfügbar) und mithilfe der Farbmanagement-Software von CGS ORIS für den Mehrkanaldruck in sechs Farben separieren, so dass Sonderfarben auch mit einer erweiterten fixen Farbpalette einfach und präzise gedruckt werden können. ¡

Das könnte Sie auch interessieren