Screen Graphic Solutions

Neue Digitaldruckmaschine für die Herstellung flexibler Verpackungen

Die neue Inkjet-Digialdruckmaschine Truepress PAC83F von Screen (Quelle: Screen Europe)

Screen Graphic Solutions hat mit der Truepress PAC830F eine neue Inkjet-Digitaldruckmaschine in den europäischen Markt für flexible Verpackungen eingeführt. Aufgebaut auf der bewährten und ausgereiften Inkjet-Technologie von Screen bietet sie den Anwendern vielversprechende Möglichkeit zur Erweiterung ihrer Druckkapazitäten wie auch zur Verbesserung der Rentabilität.

Screen Graphic Solutions, ein Unternehmen der Screen Holdings mit Sitz in Kyoto, Japan, gehört zu den weltweit führenden Herstellern und Anbietern von Systemen für die Druckvorstufe sowie von digitalen Drucksystemen für unterschiedlichste Anwendungsbereiche. Dazu zählen die Inkjet-Großformatdrucker der Serie Truepress Jet, UV-Inkjet-Etikettendrucksysteme sowie Inkjet-Maschinen zum Bogen- und Rollendruck. Zu den Neuheiten zählt die Inkjet-Maschine Truepress PAC830F, die Workflowlösung Equios, RIPs sowie Plattenbelichter für den Offsetdruck.

Anzeige

Juan Canon, Business Development Director “Flexible Packaging” bei Screen Europe
(Quelle: Screen Europe)

„Die neue Inkjet-Digitaldruckmaschine Truepress PAC830F bietet weitaus schnellere und flexiblere Produktionsmöglichkeiten als Flexo-, Tief- oder Offsetdruckmaschinen. Dies ermöglicht den Herstellern flexibler Verpackungen, den Erwartungen von Markenartiklern hinsichtlich kürzerer Lieferzeiten zu entsprechen“, so Juan Cano, Business Development Director-Flexible Packaging bei Screen Europe.

Die Planung bei Screen sieht vor, die PAC830F in den nächsten Monaten für Vorführungen bereit zu stellen und dann im weiteren Verlauf des Jahres mit der Auslieferung zu beginnen.

Reaktion auf neueste Markttrends
Mit der Markteinführung der neuen Inkjet-Digitaldruckmaschine reagiert Screen auf neueste Markttrends. Nach Einschätzung von Juan Cano, der auf eine über 20-jährige Erfahrung als Marktentwickler und Produktmanager für namhafte Hersteller von Investitionsgütern und Verpackungsmaschinen zurückgreifen kann, vollzieht sich und der Industrie der flexiblen Verpackung aktuell eine digitale Transformation .

Die Produktverpackung wird zunehmend als Erweiterung des Markenauftritts sowie als zusätzliches Instrument zur direkten Kundenkommunikation im Sinne personalisierter Kauferlebnisse bewertet. Mit attraktiven oder multifunktionalen Designs eröffnen sich Markenartikler neue Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen.

Infolgedessen erwarten Markenartikler die schnellere Erledigung der jeweiligen Druckjobs, verbunden mit einer sehr breiten Palette von Produktversionen. Dies ist eine unverzichtbare Voraussetzung, um den Anforderungen hochindividualisierter Kommunikations- und Werbekampagnen zu entsprechen. Dadurch ergibt sich die Situation sinkender Auflagen pro Job bei gleichzeitig steigender Zahl der Aufträge. Derartigen Ansprüchen ist nur eine volldigitale Inkjet-Digitaldruckmaschine gewachsen.

Langjährige Erfahrung im digitalen Inkjetdruck
Screen hat langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Inkjet-Digitaldrucksystemen für alle Hauptsegmente in der Verpackungsindustrie. Dies reicht vom Akzidenzdruck bis zur Bedruckung von Etiketten, Wellpappenverpackungen und Faltschachteln. Daher lag es auf der Hand, dieses umfassende Know-how zu nutzen für die Entwicklung einer Inkjetmaschine zur Bedruckung der gängigsten Substrate für flexible Verpackungen mit lebensmittelsicheren, wasserbasierten Tinten.

„Die Truepress PAC830F ist speziell für den kostengünstigen Druck von etwa 22 Kleinaufträgen pro Tag mit einer Geschwindigkeit von 75 m/min ausgelegt. Um derartige Herausforderungen zu bewältigen, verfügt die PAC830F über eine entsprechend hohe Flexibilität. Für den Anwender eröffnen sich dadurch Möglichkeiten, in Abhängigkeit zu den wirtschaftlichen und qualitativen Anforderungen, flexibel zwischen und digitalem und konventionellem Druckverfahren zu wählen“, erläutert Juan Cano.

Beispiel für eine digital bedruckte flexible Lebensmittelverpackung (Quelle: Screen Europe)

Optimale Druckkonfiguration
Mit ihrer Fähigkeit zur schnellen, effizienten und damit rentablen Ausführung kleiner Druckaufträge bietet die neue Inkjet-Digitaldruckmaschine eine optimale Konfiguration für Verpackungsdrucker. „Beispielsweise wird der erste Teil eines Großauftrags in kleiner Auflage schnell im Inkjet-Digitaldruck durchgeführt, während der größere Teil zu einem späteren Zeitpunkt auf einer analogen Druckmaschine produziert wird. Dabei treten keinerlei Unterschiede hinsichtlich der jeweiligen Druckergebnisse auf“, so Juan Cano.

Mit ihrem schnellen Kleinauflagendruck bietet die PAC830F den Verpackungsherstellern auch die Möglichkeit, die Anforderungen von Startup-Unternehmen und aufstrebenden Marken zu erfüllen. Auch wenn derartige Kunden zunächst wirtschaftlich noch keine allzu große Bedeutung haben, so ist damit doch eine ideale Ausgangsbasis dafür geschaffen, dass sich diese im weiteren Verlauf der Zusammenarbeit durchaus zu Großkunden entwickeln können.

Hohe Farbbrillanz und hohe Weißopazität
Die Druckqualität der Truepress PAC830F erfüllt auch sehr hohe Ansprüche. „Das Feedback auf entsprechende Musterdrucke war bislang durchweg positiv“, so Juan Cano. „Führende Hersteller flexibler Verpackungen, die bislang auf die konventionellen Verfahren setzten, waren beeindruckt von der hervorragenden Auflösung, der hohen Opazität unseres digitalen Weißdrucks, den weichen Farbverläufen und der stabilen Registerhaltigkeit.“

Im Unterschied zu hybriden Maschinenkonfigurationen ist der Druck aller Farben mit einem volldigitalen Inkjet-Drucksystem nicht nur schneller, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten für das Grafikdesign durch die Vorteile eines digitalen Druckvorstufen-Workflows.

Die PAC830F unterstützt Substrate mit Breiten bis zu 830 mm bei einer maximalen Geschwindigkeit von 75 m/min. Außerdem verfügt sie über Druckköpfe der neuesten Generation mit einer Auflösung bis zu 1200 dpi und unterstützt wasserbasierte CMYK- und weiße Tinten, die allen geltenden Vorschriften für die Lebensmittelsicherheit entsprechen. Dank dieser Leistungsmerkmale zeichnet sie sich durch hohe Sicherheit und Farbbrillanz aus – wichtige Attribute für die Lebensmittelverpackungsindustrie.

Nachhaltige Produktionsprozesse
Angesichts umweltsensibler Verbraucher und neuer Rechtsvorschriften stellt die Industrie der flexiblen Verpackung zunehmend nachhaltige Produktionsprozesse um. Daher bietet die digitale Inkjet-Drucktechnologie von Screen neue und umweltfreundlichere Verfahren für den Verpackungsdruck. Ein wesenstypische Eigenschaft der Digitaldrucktechnologie ist in diesem Zusammenhang deren ideale Eignung zur Just-in-Time-Lieferung.

Damit wird Überproduktion oder auch die Anhäufung veralteter Bestände vermieden, die nur allzu oft als nicht mehr verkaufsfähig entsorgt werden müssen, was eine Verschwendung wertvoller Rohmaterialien bedeutet. Deshalb ist es für Screen von großer Bedeutung, die berechtigten Anforderungen der Industrie an die Recyclingfähigkeit von Verpackungen zu erfüllen.

„Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Monomaterial-Verpackungen steigen wird. Vor diesem Hintergrund bietet unsere Truepress PAC830F ein umweltfreundliches Druckverfahren zur Verringerung von CO2-Emissionen“, erklärt Juan Cano abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren