Editorial - Flexo+Tief-Druck Ausgabe 1-2018

Mehr Umsatz als die Automobilindustrie

Aktuell lebt etwa jeder zweite Mensch auf dieser Erde in Städten. Dieser Trend wird anhalten und nach einer Prognose der Vereinten Nationen werden bis 2030 über fünf Milliarden Menschen in urbanen Zonen leben und sind dort mit allen Gütern des täglichen Bedarfs zu versorgen.

Eine Schlüsselrolle kommt dabei der Verpackung zu. Bei einem anhaltenden jährlichen Wachstum von 4% wird nach einer Prognose von Smithers Pira das Umsatzvolumen des globalen Verpackungsmarkts im Jahr 2018 rund EUR 865 Mrd. betragen. Dies übersteigt sogar den Gesamtumsatz der vier weltweit führenden Automobilhersteller, der im Jahr 2016 rund EUR 747 Mrd. betrug: Toyota: EUR 225,89 Mrd.; Volkswagen: EUR 217,27 Mrd.; Daimler: EUR 153,26 Mrd. und General Motors: EUR 150,36 Mrd. Statistiker schätzen den Jahresumsatz der Verpackungsindustrie allein in Deutschland auf etwa EUR 18 Mrd. bei einer jährlichen Wachstumsrate von rund 3%.

Profiteur Verpackungsdruck

Die Druckindustrie profitiert besonders von der steigenden Nachfrage an Verpackungen. So soll der Umsatz im Verpackungs- und Etikettendruck im Jahr 2018 weltweit EUR 470 Mrd. betragen. Obwohl der gesamte Marktanteil mit digitalen Verfahren hergestellter Verpackungsmaterialien mit etwa 2,5% noch immer sehr gering ist, sagen Fachleute für diesen Bereich jährliche Steigerungsraten von mehr als 13% innerhalb der nächsten fünf Jahre voraus.

Triebkräfte für das Wachstum

Jährlich verderben weltweit rund 1,3 Mrd. Tonnen Lebensmittel, weil sie nicht oder mangelhaft verpackt sind. In manchen Ländern und Regionen enden bis zu 40% aller verfügbaren Lebensmittel im Müll. Dies birgt noch viel Potential für sinnvolle Verpackungslösungen, um verderbliche Waren haltbar zu machen, Transportschäden vorzubeugen. Darüber hinaus können mit „smarten“ Funktionsschichten bedruckte Folien anzeigen, ob der Inhalt nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch genießbar ist.In den Industrieländern sorgen die Alterung der Bevölkerung und immer mehr Single-Haushalte für anhaltende Nachfrage nach kleineren Packungseinheiten.

Die Bedeutung der Verpackung mit ihrer Gestaltung für den entscheidenden Kaufimpuls am „Point of Sale“ lässt sich kaum unterbewerten. Hier können der Einsatz nachhaltiger Rohstoffe ebenso Mehrwerte schaffen, wie smarte Verpackungen, die durch integrierte Hologramme Produktfälschungen erschweren oder mit aufgedruckter Elektronik Kühlketten überwachen oder die Nachferfolgbarkeit ermöglichen. Weitere wichtige Triebkräfte sind die wachsenden Mittelschichten in den BRIC-Staaten, wobei Asien mit Wachstumsraten um 6% die besten Aussichten bietet. Im Jahr 2018 wird der Anteil dieses Regionalmarkt etwa 40% des Weltmarkts betragen.

Ihr

Ansgar Wessendorf, Redakteur

wessendorf@gk-techmedia.com

Sie können die Flexo+Tief-Druck 1-2018 jetzt in unserem Shop bestellen.