Erfolgreiche Zusammenarbeit: Zecher und Miraclon

Konsistente Bildwiedergabe auf unterschiedlichen Bedruckstoffen

Zecher und Miraclon realisierten gemeinsam ein anspruchsvolles Projekt im Flexodruck (Quelle: Miraclon)

Die Zecher GmbH, Hersteller von Rasterwalzen für die Druck- und Beschichtungsindustrie mit Sitz in Paderborn, Deutschland, konnte erfolgreich ein Projekt abschließen, bei dem demonstriert werden sollte, wie bei der Produktion verschiedener Verpackungsanwendungen im Flexodruck mit CMYK-Prozessfarben unter Einsatz neuester Technologien konsistente, hochqualitative Resultate erzielt werden können.

Das in Zusammenarbeit mit Industriepartnern, darunter Miraclon als Lieferant der Druckplatten, durchgeführte Projekt sollte den Nachweis erbringen, dass eine einheitliche Farb- und Bildwiedergabe auf unterschiedlichen Bedruckstoffen im Flexodruck möglich ist, um sicherzustellen, dass die Verpackung die Identität und Botschaft einer Marke konsistent auf unterschiedlichen Materialtypen kommuniziert und Endverbrauchern ein unverwechselbares, positives Einkaufserlebnis bereitet.

Anzeige

Ein ehrgeiziges Unterfangen

Um einen maximalen Praxisbezug sicherzustellen, wurden anspruchsvolle Bilder gewählt, wie sie für Verpackungen in den Bereichen Lebensmittel, Kaffee/Genussmittel, Kosmetik und Tiernahrung typisch sind. Zarte Verläufe in den Hochlichtern und wichtige Zeichnungsdetails bis in die hohen Tonwertbereiche waren gemeinsame Merkmale der Designs. Eine besondere Herausforderung für den CMYK-Flexodruck stellte ein kontrastreiches Sujet dar, das ein komplett mit Gold-Make-up belegtes Frauengesicht zeigt. Dieses Motiv gab auch die Inspiration für das Projektmotto „Together for Golden Results“.

Drei Anwendungen wurden produziert: flexible Verpackungen (Druck auf BOPP-Folie), Wellpappen-Preprint auf einseitig vollgestrichenem 135-g/cm2-Papier und eine Papiertragetasche, die aus weiß gestrichenem 100-g/cm2-Kraftpapier produziert wurde.

Beim Druck sämtlicher Anwendungen kamen Zecher-Rasterwalzen mit der von Zecher entwickelten SteppedHex-Gravur zum Einsatz. Diese Gravurtechnologie zeichnet sich durch eine mit speziellem Versatz angeordnete Zellgeometrie aus und unterstützt eine Optimierung der Druckqualität.

Drei Anwendungen, eine Plattentechnologie

Der Druck aller drei Anwendungen erfolgte mit Flexcel NX-Platten, die mit der für das Flexcel NX-System optimierten Kodak Maxtone SX-Rasterung und einer Rasterweite von 60 L/cm (152 lpi) angefertigt wurden. „Wir wählten diese Plattentechnologie aufgrund ihrer hohen Präsenz im Flexomarkt und der kontrollierten Druckfarbübertragung, die sie bietet“, erläutert Jörg Rohde, Leiter Anwendungstechnologie bei Zecher.

Für die Produktion der flexiblen Verpackungsanwendung stellte der Maschinenbauer Windmöller & Hölscher (W&H) die technischen Ressourcen seines Printing Technology Centers in Lengerich, Deutschland, zur Verfügung. Da diese Einrichtung über eine Flexcel NX Ultra-Lösung von Miraclon verfügt, konnten die benötigten Flexoplatten unmittelbar vor Ort hergestellt werden.

Die Preprint-Anwendung wurde bei Christiansen Print in Ilsenburg, Deutschland, mit Flexcel NX-Platten von Schawk Goslar produziert, während Stenqvist Austria die Papiertragetasche mit Flexcel NX Platten druckte, welche die Flex-Punkt Druckformen GmbH herstellte.

„Goldene Resultate“ überzeugen in jeder Hinsicht

Bei der Ausführung des Projekts ergaben sich Verzögerungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Die Anwendungen lieferten jedoch brillante Endresultate. Alle Beteiligten zeigten sich überzeugt von der substratübergreifenden Farbkonsistenz unter Einhaltung engster Toleranzen sowie der hervorragenden Bildqualität im Bereich von Verläufen und feinen Details. Ebenso beeindruckend war die effektvolle Wiedergabe des Goldgesichts allein mit den Möglichkeiten des CMYK-Flexodrucks und ohne zusätzliche Sonderfarben.

„Es ist uns gelungen nachzuweisen, welche hohe Farbkonsistenz und Gleichmäßigkeit der Druckresultate heute produkt- und bedruckstoffübergreifend im Flexodruck erzielbar ist“, sagt Jörg Rohde. „Dabei hat sich bestätigt, dass unsere Zecher SteppedHex-Rasterwalzengravur eine konsistente Farbwiedergabe auf höchstem Niveau bei unterschiedlichen Flexoanwendungen unterstützt, und die Flexcel NX-Plattentechnologie von Miraclon hat uns geholfen, dies zu erreichen. Bei optimaler Abstimmung aller Prozessparameter sind ‘Golden Results’ wie diese unter realen Produktionsbedingungen möglich.“

„Wir freuen uns, an diesem Projekt beteiligt gewesen zu sein, bei dem die Grenzen des Flexodrucks weiter verschoben wurden“, fügt Nilgun Turan, Marketing Managerin für Europa bei Miraclon, hinzu. „Mit ihrer unübertroffenen Stabilität, optimierten Druckfarbübertragung und dem breiten übertragbaren Tonwertumfang sorgen Flexcel NX-Platten immer für den großen Farbraum, der solche Anwendungen wie Gold im CMYK-Druck überhaupt erst ermöglicht. Die Ergebnisse dieses Projekts zeigen eindrucksvoll auf, dass Innovation ein Schlüssel für den weiter wachsenden Markterfolg des Flexodrucks ist.“

Druckmuster der im Rahmen des Projekts produzierten Anwendungen sind auf Anfrage verfügbar und können abgerufen werden unter marketing@zecher.com.

Das könnte Sie auch interessieren