Neue Funktionen beim Videosystem ElscanomS6 von Erhardt+Leimer

Inline-Prüfungen und Farbkontrolle auf hohem Niveau

Udo Trier (Mitte) mit zwei Schichtführern, rechts im Bild die beiden Elscan-Touchscreen-Monitore (Quelle: E+L)

2017 hat Erhardt+Leimer, Spezialist für die Automatisierung und Inspektion von laufenden Bahnen, das Videosystem ElscanomS6 für die Druckbildbeobachtung auf den Markt gebracht. Inzwischen läuft dieses System, das der Hersteller als High-End-System seines Portfolios bezeichnet, weltweit auf mehreren hundert Maschinen. Auf diesen wird mit ElscanomS6 gewährleistet, dass Passer, Druckqualität und Farbtreue den Kundenvorgaben entsprechen. Makulatur wird auf ein Minimum reduziert und die Performance der Druckmaschinen kann optimal genutzt werden. Seit Anfang des Jahres bietet das OMS6 nun einige neue Software-Funktionen. Einer der ersten Kunden, die diese Funktionen einsetzen, ist die Firma Paragon.

Zu den neuen Funktionen, die bis dato zum Teil schon beim Standard-System OMS4 verfügbar waren, gehören der Masterbildvergleich, die DeltaE-Farbüberwachung und das Haze- oder Streifenfehler-Modul. Der Masterbildvergleich ermöglicht das Erkennen von kleinsten Veränderungen im Druckbild während der Produktion. Hierfür definiert der Bediener zunächst eine Referenzfläche auf dem Rapport und speichert diese ab. Dieses Masterbild wird anschließend als „Bild im Bild“ dargestellt, so dass der Bediener kleinste Änderungen in Farbe oder Position optimal erkennen kann. Das Masterbild und die zugehörige Position bleiben gespeichert und sind jederzeit erneut aufrufbar. Ein regelmäßiger Maschinenstopp, um beispielsweise Prüfmuster zu entnehmen, enfällt dadurch.

Anzeige

Die neue Farbvergleichsfunktion mit Darstellung der Soll- und Ist-Farbe sowie des DeltaE-Wertes
(Quelle: E+L)

Eine weitere, hochpräzise Kontrollfunktion ist die neue DeltaE-Farbüberwachung. Damit können im Rapport Farbmesspunkte gesetzt werden, um Farbänderungen in kleinsten Nuancen zu erkennen, die dann als DeltaE-Wert angezeigt werden. Bei Bedarf wird der Bediener alarmiert, damit er eingreifen kann. Dafür kann eine Warnschwelle sowie eine Alarmschwelle gesetzt werden, um frühzeitig Rückmeldung über Farbschwankungen zu erhalten.
Durch die „Pipetten-Funktion“ können Farbwerte im Rapport erfasst und gegenüber einer anderen Position mit dem gleichen Farbton verglichen werden. Dies garantiert eine einheitliche Farbdarstellung über die gesamte Druckbreite. Wird ein Farbmesspunkt in der Positionsgalerie gespeichert, so können auch auftragsspezifische Messprogramme erstellt werden, die eine kontinuierliche Farbmessung ermöglichen. Diese können später für Wiederholaufträge erneut geladen werden.

Das ElscanomS6 bietet mit 234 x 124 mm den größten Sichtbereich der Elscan-Produktfamilie sowie die patentierte „dualView“-Technologie mit zwei 12-Megapixel-Kameras. Wie auch bei den anderen Elscan-Varianten („Basic“-System OMS3, „Premium“-System OMS4.6) ist je nach Zoomstufe die Tele- oder Weitwinkelkamera aktiviert. Während des Zoomens wird unmerklich zwischen den Kameras umgeschaltet. Druckbilder können dadurch mit dem Vielfachen ihrer Auflösung dargestellt werden. Dieses einzigartige Konzept ermöglicht nahezu verzögerungsfreies Zoomen bis hin zur höchsten Auflösung. Bei der OMS6-Variante ergibt sich so eine Bildauflösung in 4k-Qualität (2 x 4096 Pixel), die sich in einer überdurchschnittlichen Kantenschärfe widerspiegelt. Eine solche Bildschärfe ist unerlässlich, um das Register optimal auszurichten und um Passerschwankungen zu erkennen und entsprechend Korrekturen vorzunehmen. Dank der hochpräzisen Kamerapositionierung über die motorisierte, wartungsfreie Traversenführung mit E+L-eigenem Antrieb, der eine Stellgeschwindigkeit von 1000 mm/s ermöglicht, ist das System für Arbeitsbreiten von bis zu 3250 mm geeignet.

Udo Trier, Leiter Druck bei Paragon CC vor dem neuen Bahnbeobachtungssystem von Erhardt+Leimer.
Oben befindet sich die Vorderseitenkamera, am unteren Bildrand ist die Rückseitenkamera zu erkennen
(Quelle: E+L)

Einer der ersten E+L-Kunden, die die neuen Funktionen nun einsetzen, ist die Paragon Customer Communications, ein Geschäftsbereich der Paragon Group, die weltweit mit ca. 9000 Mitarbeitern agiert. Produziert werden u.a. Werbemedien wie Direct Mailings, one-to-one Kommunikation und Transaktionsdruck für viele namhafte Kunden – auch in sehr großen Auflagen.

Bei Paragon wurden nun zwei bestehende Bahnbeobachtungssysteme durch eine Vorder- und Rückseiteninspektion mit ElscanomS6 ersetzt. Einsatzort ist eine Rollendruckmaschine vom Typ MAN Rotoman mit einer Bahnbreite von max. 1000 mm und einer Geschwindigkeit von bis zu 600 m/min. Hauptgründe für die Investition waren die Weiterentwicklungen, die die heutige Technik bietet. In kaum einem anderen Bereich gibt es so deutliche Fortschritte wie in der Kameratechnik. Bessere Bildqualität, größere Kantenschärfe, höhere Auflösung und die enorme Verbesserung der Farbdarstellung, all das erleichert dem Drucker die tägliche Arbeit und steigert die Druckqualität und den Output der Maschine. „Die Umstellung auf die neuen Kamerasysteme war längst überfällig“, so die Aussage von Udo Trier, Produktionsleiter Druck bei Paragon CC in Schwandorf. „Durch die hohe 2 x 4K Auflösung der Kameras werden feinste Details sichtbar. Das gilt für den Druck selbst, aber auch für die Farbdarstellung und Farbkontrolle, die für unsere Kunden immer wichtiger werden.“

 

Über Paragon Customer Communications DACH & CEE

Paragon Customer Communications DACH & CEE ist ein führender Anbieter von umfassenden Lösungen für innovative Kunden- und Mitarbeiterkommunikation. Von Customer Experience & Marketing über Business Process & Transactional bis hin zu Digital Customer Experience liefert Paragon Customer Communications alle Services. Paragon Customer Communications DACH & CEE beschäftigt über 1200 Mitarbeiter an acht Standorten in Deutschland, Tschechien und Polen. Das Unternehmen ist Teil der internationalen Paragon Group Ltd., die mit rund 1,4 Milliarden Euro Jahresumsatz (Proforma) Marktführer bei Customer Communications, Graphics- und ID-Services ist. Innerhalb dieses globalen Kompetenznetzwerks kann Paragon Customer Communications seinen Kunden eine umfassende und internationale Expertise bieten.

 

Das könnte Sie auch interessieren