Download: Marktübersicht

Flexodruckmaschinen für den Verpackungs- und Faltschachteldruck

Moderne Flexodruckmaschinen für den Verpackungs- und Faltschachteldruck müssen sich vielfältigen Herausforderungen des Marktes gewachsen zeigen. Hierzu zählt insbesondere die Umsetzung kleiner Auflagen in verschiedensten Varianten bei maximalen Qualitätsansprüchen.  Diesen Vorbedingungen muss die technische Ausstattung der entsprechenden Flexodruckmaschinen entsprechen.

Anzeige

Dies bedeutet, sie müssen für ein maximales Spektrum von Substraten ausgelegt und flexibel einsetzbar sein, über eine entsprechende Vielzahl von Verarbeitungs- und Veredelungsstationen verfügen, einen hohen Grad an Automatisierung aufweisen sowie kurze Umrüstzeiten ermöglichen. Erfahren Sie mehr im eDossier “Flexodruckmaschinen für den Verpackungs- und Faltschachteldruck”.

Aufgrund dessen hat das Redaktionsteam von Flexo+Tief-Druck in der aktuellen Marktübersicht den Schwerpunkt auf die Bereiche Zusatzausstattung mit automatisierten Modulen zur Qualitätssicherung wie Farbabstimmung, Inline-Farbmessung, der Einstellung der Druckbeistellung, der Prooferstellung und des Rüstens bei laufender Maschine gelegt. Darüber hinaus finden sich detaillierte Angaben zur optionalen Integration von Inline-Modulen für den Digitaldruck und das Converting der bedruckten Produkte sowie über den Einsatz automatisierter Systeme zu Farbversorgung und Druckwerksreinigung.

Im Vorfeld der drupa 2016 haben wir insgesamt 37 Maschinenhersteller aus 13 Ländern angeschrieben, von denen 10 die angeforderten Informationen zur Verfügung stellten. Zusätzlich teilten uns weitere vier Hersteller ihre Angaben nach Abschluss der drupa mit. Nachstehend sind die Einreichungen genannt:

  • Dänemark
    • Nilpeter
  • Deutschland
    • Bobst Bielefeld
    • Windmöller & Hölscher
  • Großbritannien
    • Focus Label Machinery
  • Italien
    • Bobst Firenze
    • Expert
    • KBA-Flexotecnica
    • Lombardi
  • Schweiz
    • Gallus (Heidelberg-Gruppe)
  • Spanien
    • Comexi
  • Taiwan
    • KYMC Kuen Yuh Machinery Engineering
  • Tschechien
    • Soma Engineering
  • USA
    • Mark Andy

Diese Übersicht beinhaltet insgesamt 55 Flexodruckmaschinen. Untergliedert in die verschiedenen Bauarten sind dies: Zentralzylinder (32), Ständerbauweise (5) sowie Inline-Maschinen (18).

Diese Übersicht ist als ein fortlaufendes Projekt ausgelegt, deren erste Ausgabe Sie nunmehr in den Händen halten. Daher wird diese erste Version unserer Übersicht über Flexodruckmaschinen für den Verpackungs- und Faltschachteldruck nach Maßgabe des Eingangs neuer Informationen der jeweiligen Hersteller weitergeführt. Laden Sie sich das komplette eDossier “Flexodruckmaschinen für den Verpackungs- und Faltschachteldruck” direkt im Shop runter.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel erschien erstmalig in der Flexo+Tief-Druck Ausgabe 5-2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: