Fachpack 2018

Tresu – Lösungen für Druck und Veredelung von Verpackungen

Die Tresu Group präsentiert auf der FachPack 2018 in Nürnberg seine Inline-Reihenbau-Druckmaschine Flexo Innovator, Farbauftragssysteme sowie diverse Zubehörteile für die Verpackungshersteller.

Nach Kundenwunsch konfigurierbar und multiprozessfähig ist die Inline-Maschine für Druck- und Weiterverarbeitung in Bahnbreiten von 670 bis 1700 mm erhältlich. Sie kann sowohl Papier und Karton als auch Verbundmaterialien und metallisierte Substrate verarbeiten.

Anzeige

Anders als Zentralzylinder-Flexodruckmaschinen arbeitet der Flexo Innovator mit einem Single-Pass-Verfahren und kann lösemittelbasierte, wasserbasierte und UV-härtende Farben verdrucken. Darüber hinaus können weitere Verarbeitungsmöglichkeiten integriert werden, wie beidseitiger Druck, Tiefdruck (beidseitig), Inkjet, Kaltfolienprägung sowie weitere Module zur Weiterverarbeitung.

Die Trocknung zwischen den Druck- und Lackierwerken, die automatische Farbzufuhr sowie das Sleeve-System ermöglichen Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 800 Metern pro Minute. Dank der Reihenbauweise sind die Werke für den Bediener gut zugänglich.

Farbzufuhr und Zubehör

Am Tresu-Stand werden auch Kammerrakel- und Farbzufuhrsysteme vorgestellt, die einen automatisch gesteuerten, geschlossenen Druckfarben- und Lackkreislauf gewährleisten. Dies trägt im Druck zu gleichmäßigen Farbdichten, weniger Makulatur und kürzere Rüstzeiten bei.

Gummidichtungen schließen die Kammer luftdicht ab, verhindern Leckagen und sorgen für einen konstant hohen Druck in der Kammer, wodurch eine Mikroschaumbildung vermieden wird. Die aus Kohlefaser oder Keramik gefertigten Kammerrakeln sind in Breiten zwischen 185 und 6000 mm erhältlich. Ab einer Breite von 1600 mm verfügt das neue Kammerrakel-Modell MaxiPrint Concept über Reinigungsdüsen. Die Kammer des Modells Saveink ist für Breiten von bis zu 800 mm ausgelegt.

Das Farbzufuhrsystem F10 iCon regelt den Fluss, Druck und die Viskosität von Farben in der Druckmaschine. Zudem verfügt es über eine automatische Reinigungsfunktion für die farbführenden Komponenten.

Lackierwerke für den digitalen Verpackungsdruck

Darüber hinaus können sich die Besucher über Lackierwerke informieren, die speziell zur Integration in digitalen Bogendruckmaschinen für die Faltschachtelproduktion ausgelegt sind. Mit ihnen lassen sich unmittelbar nach dem Druck Vollflächen- und Spotlackierungen sowie Metallic-Farben aufbringen. Zwei Modelle werden auf der Fachpack vorgestellt: Tresu Pinta für die Xerox iGen und Tresu iCoat 30000 für die HP Indigo 30000. Ergänzend bietet Tresu für derartige Workflows vielfältige Verbrauchsmaterialien an, wie Lacke, Klebebänder und Sleeves, sowie Schneidlösungen.

Halle 8, Stand 304

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: