Neue Mono-Material-Verpackungslösungen

Bulgarische Plastchim-T investiert in eine BOPP/BOPE Hybrid-Reckanlage

Von links: Helmut Huber, CEO Brückner Maschinenbau, Sebastian Ruhland, Senior Sales Manager Brückner Maschinenbau, Blagomir Todorov, Maintenance Manager Plastchim-T, Beyan Faik, Managing Director Plastchim-T, Karl Zimmermann, Sales & Marketing Director Brückner Maschinenbau, Aydan Faik, Eigentümer Plastchim-T, Peter Mertes, Head of Sales Europe, CIS, Maghreb Brückner Maschinenbau (Quelle: Brückner Maschinenbau)

Plastchim-T, ein bulgarischer Hersteller von verstreckten Kunststoff-Folien, und Brückner Maschinenbau haben zwei Jahre lang an der Entwicklung recyclingfähiger Folien gearbeitet.

Der Fokus lag dabei auf BOPE-Folien (biaxial orientiertes Polyethylene) als Ersatz für herkömmliche Mehrlagen-Folien aus verschiedenen Materialien. Das gemeinsame Ziel: Neue Mono-Material-Verpackungslösungen mit optimaler Sortierbarkeit in der Abfalltrennung und guter Rezyklierbarkeit.

Anzeige

Die Ergebnisse zahlreicher Versuche im Brückner-Technologiezentrum in Siegsdorf und in Plastchims bulgarischem Werk waren vielversprechend. Daraus folgt für Plastchim-T nun der nächste Schritt: Das Unternehmen investiert in eine 6,6 m breite BOPP/BOPE Hybrid-Anlage von Brückner zur Herstellung einer Vielzahl verschiedener Folien. Da sich die Nachfrage nach neuartigen BOPE-Folien gerade erst entwickelt, kann Plastchim-T auf der neuen Anlage auch BOPP-Folien produzieren, um so schnell und flexibel auf Marktströmungen zu reagieren. Neben herkömmlichen Verpackungsfolien soll sich die Anlage auch für Spezialitäten wie sogenannte „UHB-Folien“ und gecoatete Folien für Hochbarriere-Anwendungen eignen. Für beide Folientypen ist laut Brückner Maschinenbau ein Ausstoß bis zu 26.000 Tonnen pro Jahr garantiert.

Die 5-Lagen-Maschine ist mit Brückners neuem Inline-Coater ausgestattet. Damit ist die Erzeugung extrem dünner Funktionsschichten im Nano-Bereich möglich. Durch die sehr geringe Dicke stören die Schichten beim Sortieren und beim Recyling nicht, sorgen aber z. B. für eine verbesserte Haftung beim Metallisieren sowie für Barrieren in Verbindung mit ebenfalls sehr dünnen, aber wirksamen Aluminiumoxyd-Beschichtungen.

 

Das könnte Sie auch interessieren