Advertorial
Blue Star Planning: APS-Softwareplattform zur Realisierung idealer Planungsprozesse

Wirklich gute Planung für die gesamte Produktionsumgebung

Die Maximierung der Produktivität ist ein permanent aktuelles Thema für  jedes Unternehmen. Insbesondere in hart umkämpften Märkten ist es von größter Bedeutung, durch Optimierungen in allen Bereichen die Wertschöpfung dauerhaft zu gewährleisten. In puncto Produktivitätssteigerung scheint die Lösung allein darin zu bestehen, neue Maschinen zu erwerben oder Arbeitszeiten zu erhöhen. In diesem Zusammenhang werden jedoch oftmals die Chancen einer detaillierten Überprüfung der Effektivität der Produktionsplanung nicht in vollem Maße genutzt.

ERP/MIS-Systeme für den transaktionalen Datentransfer zwischen verschiedenen Abteilungen sind zweifellos sehr hilfreich. Doch bei diesen Systemen handelt es sich lediglich um unterstützende Software, mit deren Hilfe die Produktionsplanung nur sekundär erleichtert wird. Denn Sie tragen nicht dazu bei, Produktionsaufträge in Echtzeit, proaktiv und effizient zu planen. Dies ist jedoch um so mehr von entscheidender Bedeutung, da die Planung der eigentlich primäre Prozess ist.

 Seit über 20 Jahren ist das Unternehmen Blue Star Planning im Bereich der Druck- und Verpackungsindustrie aktiv und entwickelte beispielsweise ein maßgeschneidertes Low Code ERP/MIS-System für die Produktion von Linerless Labels. Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen nun eine APS-Softwareplattform zur Realisierung idealer Planungsprozesse für dynamische und komplexe Produktionsumgebungen vorgestellt.

Planungsprozess und Funktionsweise
Mit Hilfe spezieller Algorithmen erstellt die konsequent anwendungsorientiert durchdachte und entwickelte APS-Software BSP APS automatische Planungsvorschläge und Warnungen zur Gestaltung maximal effizienter Produktionsabläufe. Dieser Vorgang wird in der Branche als „Constraint Based Planning“ bezeichnet. Dabei werden planungsrelevante Prioritäten und Variablen wie Materialien, Lieferzeiten, Umrüstzeiten und begrenzte Kapazitäten voll berücksichtigt. Auf dieser Grundlage generiert BSP APS einen verlässlichen Planungsvorschlag, den der jeweilige Produktionsplaner im Unternehmen bei Bedarf noch weiter anpassen und anschließend freigeben kann.

Darüber hinaus bietet BSP APS auch eine Unterstützung zur schnellen Reaktion auf prozessinterne Veränderungen. Auf diese Weise entsteht nicht nur ein genaues Bild der Vorgänge am jeweiligen Arbeitsplatz, sondern es verbessert sich auch die Kommunikation zwischen den verschiedenen Abteilungen. Dadurch werden spezielle Kundenwünsche, geänderte Auftragsspezifikationen und unvorhergesehene Umstände voll in die Produktionsplanung integriert. Diese systemimmanenten Maßnahmen tragen spürbar dazu bei, eine maximale Kundenzufriedenheit sicher zu stellen.

BPS APS unterstützt nicht nur die Verbesserung im Bereich der entscheidenden Wettbewerbsfähigkeitsfaktoren Kosten, Qualität und Zeit, sondern macht die Prozesse insgesamt transparenter, erhöht die Flexibilität und deckt Systemgrenzen auf. All dies schafft die Voraussetzungen für die Maximierung der Gesamtanlageneffektivität (OEE) der Produktionsmaschinen – und zwar auf strategischer, taktischer und operativer Ebene.

Für wen sind solche Systeme geeignet?
Vielfach stößt man in der Branche noch immer auf die Meinung, derartig komplexe Softwaresysteme seien nur für die größeren Unternehmen geeignet. Dies ist jedoch eine Fehleinschätzung, da sie als Stand-Alone als auch als Add-on zu bestehenden Systemen auch kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) verfügbar sind.

Haben wir Ihre berechtigte Neugierde für die Realisierung bislang als unerreichbar eingeschätzter Produktivitätssteigerungen geweckt, so klicken Sie hier!