Ultrastream Continuous-Inkjet-Technologie von Kodak

Uteco – Digitaldruckmaschine für die Produktion flexibler Verpackungen

Von links: Randy Vandagriff, Präsident, Enterprise Inkjet Systems Division und Vizepräsident, Eastman Kodak Company; Jim Continenza, Executive Chairman, Eastman Kodak Company; Aldo Peretti, Präsident und CEO der Uteco Gruppe; Riccardo Passerini, Vertriebsdirektor für die Mittelmeer- und Balkanregion, Enterprise Inkjet Systems Division, Eastman Kodak Company (Quelle: Kodak)

Kodak führt nach eigenen Angaben seine Ultrastream-Inkjet-Technologie in der neuen Uteco Sapphire EVO W ein. Sie ist die erste Digitaldruckmaschine für flexible Verpackungen auf dem Markt, die sich der neuen Ultrastream Continuous-Inkjet-Technologie bedient.

Das erste Ultrastream-System mit einer Druckbreite von 1,25 m wurde bereits vor seiner voraussichtlichen Vorstellung auf der drupa 2020 in Düsseldorf im Markt verkauft. Die breitbahnige Sapphire EVO W erlaubt es Anwendern, den Digitaldruck in den traditionellen Flexodruckformaten zu nutzen.

Anzeige

Die Sapphire EVO W verwendet wasserbasierende Tinten und soll Produktionsgeschwindigkeiten erreichen, die dem Niveau analoger Druckmaschinen entsprechen. Laut Uteco kann sie beim Drucken von Aufträgen von kleinen bis mittleren Auflagen günstigere Kosten als der Flexodruck erreichen. Darüber hinaus eignet sich die Digitaldruckmaschine für die Realisierung von Kampagnen mit variablen Daten und die Just-in-time-Produktion. Die Tinten sollen für Anwendungen in den Bereichen Lebensmittel, Getränke sowie Körperpflege- und Hygieneprodukte geeignet sein.

Das könnte Sie auch interessieren