Digital Printing today: Screens Digitaldrucksystem mit Low-Migration-Technologie eröffnet neue Märkte

Neue Ertragschancen dank innovativer Technologie

Die migrationsarme Screen L350UV+LM beim Familienunternehmen Impact Labelling. Neue Ertragschancen dank innovativer Technologie (Quelle: Screen)

Impact Labelling Systems aus dem irischen Limerick hat in die Screen Truepress L350UV+LM investiert. Eilige Etikettenserien, die strengen Anforderungen an Lebens- und Arzneimittelsicherheit genügen müssen, können so noch schneller und qualitativ konstanter produziert werden. Es handelt sich um die erste Installation einer migrationsarmen Screen L350UV+ (Low Migration, LM) in Irland. „Mit dieser Maschine erzielen wir eine verlässlich hohe Druckqualität bei attraktiver Preisgestaltung und äußerst kurzen Lieferzeiten“, so Evan Fox, Co-Geschäftsführer des Unternehmens. „Die Eignung der Screen-LM-Technologie für Lebens- und Arzneimittelverpackungen, bestätigt von der EuPIA, von Nestlé und sogar nach schweizerischem Recht, war ein wichtiger Faktor für uns.“

Kurze Rüstzeiten bei minimalem Materialverbrauch

Anzeige

Das Tempo auf dem Etikettenmarkt hat laut Fox kräftig angezogen: „Die Screen L350UV+LM lässt uns flexibler und reaktionsschneller agieren. Die Rüstzeiten bei Auftragswechseln sind denkbar kurz, und Ausschuss fällt dabei kaum noch an. Im Digitaldruck, der uns schon seit Jahren neue Ertragschancen erschließt, ist diese Maschine ein weiterer großer Schritt nach vorn. Bei aller gebotenen Effizienz stellen wir Qualität und Service immer an die erste Stelle. Innovative Maschinen sind ein Eckpfeiler dieser Strategie.“

Impact Labelling Systems aus dem irischen Limerick hat in die Screen Truepress L350UV+LM investiert
(Quelle: Screen)

Neben Lebens- und Arzneimitteln spricht Impact Labelling noch zahlreiche weitere Branchen an, darunter Medizintechnik, Elektronik und Biochemie. Im turbulenten Umfeld der COVID-19-Pandemie – mit Zuwachs bei einigen Kunden, Ausfällen bei anderen – hat sich das Unternehmen als standfest erwiesen und sogar Ampullen für COVID-19-Tests etikettiert. „Wann immer möglich, sind wir bedrängten Kunden entgegengekommen“, erläutert Fox. „Nun erwarten wir gemeinsam bessere Zeiten.“

Bahn frei für neue Märkte

Erfolg ist bei Impact Labelling Familiensache. Ganz am Kunden orientiert wird das Unternehmen von Evan Fox, seinem Vater Richard und seiner Mutter Deirdre geführt. In und um Limerick wird nun weiteres Wachstum speziell bei mittelständischen Unternehmen angestrebt. „Die Screen L350UV+LM hat unser Marktpotenzial noch einmal deutlich erweitert“, so Fox. „Von Haus aus sind mein Vater und ich Maschinenbauingenieur. Keine technische Herausforderung ist uns zu viel.“

Digitale Zukunft für Irland

Auf dem irischen Markt, der sich zusehends digitalisiert, kann Screen Europe stetiges Wachstum verzeichnen. Richard Styles von Litho Supplies, Vertriebspartner Irland (Drucksysteme) von Screen Europe, zum jüngsten Neukunden: „Wir sind hocherfreut, dass Impact Labelling, ein dynamisches Familienunternehmen, das erste Low-Migration-Inkjetdrucksystem der Serie Screen L350UV+ nach Irland gebracht hat. Die Entscheidung wurde nach eingehenden Diskussionen, gründlichen Marktanalysen und Druckproben auf unterschiedlichen Substraten getroffen. Wir sind gespannt auf die weitere Zusammenarbeit mit Evan, Richard, Deirdre und dem gesamten Team.

Über Screen

Screen Graphic Solutions Co., Ltd. (Screen GA), ein Unternehmen von Screen Holdings (Kyoto, Japan), zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Anbietern für die Bereiche Druckvorstufe und Druck. Zu der umfangreichen Produktpalette gehören die Inkjet-Großformatdrucker der Serie Truepress Jet, UV-Inkjet-Etikettendrucksysteme, Inkjet-Maschinen zum Bogen- und Rollendruck, die Workflowlösung EQUIOS, RIPs und Plattenbelichter. Auch als Komponentenhersteller für Halbleiter und Flachbildschirme ist das Unternehmen marktführend.

 

Das könnte Sie auch interessieren