Follmann steigt in den Markt des Digitaldrucks ein

Follmann übernimmt zum 1. März 2018 das Geschäftsfeld der wässrigen Coatings für Digitaldruckmedien von com2C und erweitert damit sein Produktportfolio. com2C trennt sich von diesem Geschäftsfeld, um sich künftig allein auf sein Kerngeschäft, das heißt die Herstellung und den Vertrieb von beschichteten Digitaldruckmedien, konzentrieren zu können.

Mit der Übernahme des Geschäftsfeldes der Coatings für den Digitaldruck von der Firma com2C aus Porta Westfalica bietet Follmann seinen Kunden ab März dieses Jahres ein umfassendes Sortiment, bestehend aus gebrauchsfertigen, wässrigen Farbempfangsschichten für den Digitaldruck an. Damit geht das Familienunternehmen aus Minden auf den generellen Trend der immer stärker werdenden Individualisierung mittels Digitalisierung in unterschiedlichsten Bereichen ein und deckt einen stark wachsenden Bedarf ab.

Follmann erweitert sein Portfolio um wässrige Beschichtungssubstanzen, die eine Ergänzung zu den bereits bestehenden Marktaktivitäten darstellen. So sollen sich durch die gebrauchsfertigen Farbempfangsschichten eine Vielzahl von Substraten, wie zum Beispiel Folien (PET, PVC, PE, PP), Papier, Karton, Vliesstoffe, Tissue oder Textilien (PES, CO + Mischungen) in der Weiterverarbeitung digital bedrucken lassen. Neben der hohen optischen Dichte erfüllen die Coatings bei Bedarf erhöhte UV-Stabilität oder Schwerentflammbarkeit.