Das jüngste Druckverfahren und seine Entwicklung bis heute

1938 begann die Geschichte des Digitaldrucks

Der amerikanische Physiker und Patentanwalt Chester F. Carlson entwickelt die Elektrofotografie (Xerografie). Er lud eine mit Schwefel beschichtete Metallplatte elektrostatisch auf und belichtete sie mit einer Lampe.

Zwischen Lampe und Metallplatte befand sich eine Glasplatte mit einem Schriftzug. Durch das Bestreuen mit Lycopodium (Bärlappsamen) wurde der Schriftzug sichtbar und auf ein Wachspapier übertragen. Ende der 1940er-Jahre erwarb die Haloid Company, heute als Xerox bekannt, eine eingeschränkte Lizenz zur kommerziellen Nutzung des Verfahrens. Auch das jüngste Druckverfahren hat in seiner rund 80-jährigen Geschichte schon zahlreiche Entwicklungen und Innovationen erfahren.

Anzeige

Auf der Suche nach einer Kopie auf Knopfdruck beginnt die Geschichte des Digitaldrucks 1938 in Amerika. Wie die bewegte Geschichte weitergeht, erfahren Sie in unserer Bildergalerie auf print.de

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren: