Verpackungsdruckfarben – Rohstoffpreise auf historischem Höchststand

Seit dem Jahreswechsel hat sich die Situation für die deutsche Lack-, Farben- und Druckfarbenindustrie massiv verschlechtert, die Rohstoffpreise steigen. Dies zeigt eine Umfrage des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) bei seinen Mitgliedern. Die Kosten sind demnach auf breiter Front gestiegen, mitunter zweistellig.

Einige Rohstoffgruppen nähern sich preislich ihren historischen Höchstständen. So liegt der Preis für Bindemittel (etwa Acrylate, Epoxy oder Alkyd) inzwischen um rund 6% höher als noch im Sommer 2016. Lösemittel sind in diesem Zeitraum sogar um 12% teurer geworden. Kostentreiber ist vor allem das Weißpigment Titandioxid, dessen Preis sich in den vergangenen Monaten um rund 16% erhöht hat.

Lesen Sie die komplette Nachricht auf etiketten-labels.com.