Interieur - Dekortiefdruck und Digitaldruck

Toppan Printing übernimmt Dekordrucker Interprint

Mit der Übernahme wird Interprint nun Teil der Toppan-Gruppe (Quelle: Interprint)

Toppan Printing hat die Anteile am international führenden Dekordrucker Interprint zu 100% übernommen. Dazu unterzeichnete Toppan eine Vereinbarung mit der Wrede Industrieholding GmbH & Co. KG.

Mit der Übernahme ist Interprint nun Teil der Toppan-Gruppe. Zusammen mit der 2017 abgeschlossenen Übernahme von Decotec Printing (Spanien) stärkt das japanische Unternehmen seine Position in der internationalen Dekordruckindustrie. Der Vollzug der Transaktion wird bis Ende 2019 erwartet, sobald die Fusionskontrollverfahren abgeschlossen sind.

Anzeige

Im Zusammenhang mit der Transaktion wirkt Roland Berger als exklusiver M&A-Berater für die Wrede Industrieholding und Gleiss Lutz als juristischer Berater. Für Toppan ist Mitsubishi UFJ Morgan Stanley Securities der exklusive M&A-Berater und Baker McKenzie der juristische Berater.

Der etablierte Markenname Interprint soll beibehalten werden und als Plattform für Dekordruckaktivitäten von Toppan außerhalb Japans dienen. Insgesamt möchte das Unternehmen in der globalen Druckindustrie seine Aktivitäten außerhalb Japans weiter ausbauen und eine Auslandsquote von 30% erreichen.

 

Toppan Printing Co., Ltd. mit Sitz in Tokyo, Japan, wurde im Jahr 1900 gegründet und ist ein führender internationaler Anbieter integrierter Lösungen in den Bereichen Druck, Kommunikation, Sicherheit, Verpackung, Dekormaterialien und Elektronik. Toppan erwirtschaftet mit seinen weltweit mehr als 50.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa 12 Mrd. EUR

Wrede Industrieholding GmbH & Co. KG mit Sitz in Arnsberg, Deutschland, bündelt die industriellen Aktivitäten der Unternehmerfamilie Wrede. Seit ihrer Gründung im Jahr 1880 hat sich die Unternehmensgruppe stetig gewandelt. Mit über 2000 Mitarbeitern weltweit und zehn Produktionsstandorten erzielte die Gruppe einen Umsatz von rund 500 Mio. EUR. Seit 2014 ist die Gruppe zu 100% im Eigentum der Wrede Stiftung.

Interprint GmbH mit Sitz in Arnsberg, Deutschland, wurde 1969 gegründet und ist einer der weltweit führenden Dekordrucker. 1300 Mitarbeiter arbeiten an den acht Produktionsstandorten in Deutschland, USA, Malaysia, Polen, China, Russland und Brasilien. Im Jahr 2018 erzielte die Interprint-Gruppe einen Umsatz von rund 350 Mio. EUR. Der Dekordrucker belieferte die Möbel- und Fußbodenindustrie mit mehr als 1,1 Mrd. m2 an bedruckten und veredelten Oberflächen. Als Verfahren kommen der Tiefdruck und der Digitaldruck zum Einsatz.

 

Das könnte Sie auch interessieren