Flexible Verpackungen

Südpack übernimmt LPF

LPF Flexible Packaging B.V. („LPF“) hat ihren Firmensitz im niederländischen Grootegast (Quelle: Südpack)

Zum ersten Februar 2021 wird Südpack die LPF Flexible Packaging B.V. („LPF“) von der Clondalkin Gruppe übernehmen. Das im niederländischen Grootegast ansässige Unternehmen ist führender Hersteller von Hochbarriere-Folien für sensible Produkte. LPF wurde 1907 gegründet und verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Verpackungsmaterialien. Die Akquisition ist laut Südpack ein weiterer wichtiger Baustein ihrer langfristig ausgelegten Wachstumsstrategie.

Südpack wird die gesamte Belegschaft von LPF übernehmen. Ebenso bleibt die Betreuung der Kunden von LPF durch die bestehende Vertriebsorganisation bestehen, die sukzessive auch die Bearbeitung neuer Märkte vorantreiben soll.

Anzeige

LPF war von 2005 an Teil der Clondalkin Gruppe, die seit 2016 zum niederländischen Private Equity Investor Egeria gehört. Zu den Kernkompetenzen von LPF zählt insbesondere die Entwicklung und Herstellung von bedruckten und unbedruckten Duplex- und Triplex-Kaschierverbunden für Verpackungsanwendungen. LPF beliefert insbesondere die Verpackungsindustrie für Lebensmittel, Pharmazeutika und technische Produkte.

Der Verpackungshersteller verfügt über einen hochwertigen Maschinenpark mit entsprechender Infrastruktur sowie über ein Technikum. Alle Prozesse sind auf die Produktion von hochqualitativen Verbundfolien ausgerichtet.

„Wir planen den Standort in Grootegast langfristig als Kompetenzzentrum für High Performance Laminate innerhalb der Südpack Gruppe zu etablieren. Damit wollen wir die Expertise und das Leistungsportfolio von Südpack in der Entwicklung und Herstellung von High Performance Laminaten für unterschiedlichste Anwendungen weiter ausbauen“, erläutert Erik Bouts, Sprecher der Geschäftsführung von Südpack.

Die Produktion des Portfolios hochqualitativer Laminate, die bisher von Südpack hergestellt worden sind, soll an den Standorten in Ochsenhausen und im schweizerischen Bioggio unverändert fortgeführt werden.

Über Südpack

Südpack ist ein führender Hersteller von Hightech-Folien und Verpackungs-materialien für die Lebensmittel-, Non-Food- und Medizingüterindustrie. Der Hauptsitz des Familienunternehmens, das 1964 von Alfred Remmele gegründet wurde, befindet sich in Ochsenhausen. Die Produktionsstandorte in Deutschland, Frankreich, Polen, der Schweiz und den USA sind mit modernen Anlagentechnologie ausgestattet und fertigen nach höchsten Standards, unter anderem auch unter Reinraumbedingungen. Das weltweite Vertriebs- und Servicenetz stellt eine anwendungstechnische Betreuung in mehr als 70 Ländern sicher. Mit dem Entwicklungs- und Anwendungszentrum am Hauptsitz in Ochsenhausen bietet Südpack seinen Kunden eine optimale Plattform für die Durchführung von Anwendungstests sowie für die Entwicklung von kundenspezifischen Lösungen.

Über LPF Flexible Packaging

LPF Flexible Packaging ist ein weltweit agierender Hersteller von flexiblen Verpackungen für mehr als 40 verschiedene Anwendungen. Das im niederländischen Grootegast ansässige Unternehmen beliefert Marken und Unternehmen vornehmlich in den Branchen Lebensmittel und Getränke, Süßwaren, Gesundheitswesen, Tiernahrung, Industrie und Landwirtschaft. Das Unternehmen verfügt über jahrelange Erfahrung im Flexo- und Tiefdruck gilt in Bezug auf das Thema Barriere als einer der führenden Anbieter im Markt. LPF war seit 2005 Teil der Clondalkin Unternehmensgruppe, die über sieben Produktionsstandorte in den Niederlanden, Deutschland und der Schweiz verfügt. Die Clondalkin Gruppe gehört seit 2016 zum niederländischen Private Equity Investor Egeria.

Das könnte Sie auch interessieren