Siegwerk – Maßgeschneiderte Inkjet-Farben auf der InPrint 2018

Auf der InPrint 2018 in Mailand, Italien, die vom 20.-22. November stattfindet, wird das Unternehmen verschiedene, von Kunden und Partnern zur Verfügung gestellte, Anwendungsbeispiele ausstellen und so die vielfältigen Möglichkeiten seiner Inkjet-Farblösungen für personalisierte Anwendungen in den Bereichen Verpackung und Etiketten demonstrieren.

Aus Sicht von Siegwerk sind das UV- sowie das wasserbasierte Inkjet-Verfahren die vielversprechendsten Technologien auf dem. Der UV-Inkjet eignet sich dabei besonders gut für den Schmalbahndruck auf relativ dicken substraten wie Etiketten, Direct-to-Pack oder aber Alu-Blister und bietet gute Kodierungs- und Markierungsmöglichkeiten für Verpackungen. UV-Inkjet-Farben sind für schmalbahnige Single-Pass-Anwendungen besonders vorteilhaft, da sie schnell aushärten und somit zügig weiterverarbeiten lassen, kratz- und abriebfest sind und sich außerdem ideal für für Hochglanzdrucke eignen. Bei der Verwendung saugfähiger Materialien mit offenporiger Oberfläche oder aber sehr dünnen, nicht saugfähigen Polymerfolien bieten wasserbasierte Druckfarben interessante Anwendungsmöglichkeiten. Das wasserbasierte Inkjet-Verfahren ist somit nach Einschätzung von Siegwerk die vielversprechendste Technologie für Single-Pass-Breitformatdrucke von Verpackungs-, Servietten- oder Wellpappen-Anwendungen.

Mit Sicura NutriJet bietet das Unternehmen beispielsweise eine Inkjet-Farbserie für Lebensmittel- und Pharmaverpackungen an, die für verschiedene Tintenstrahl-Druckköpfe geeignet ist. Sicura Jet low-odor ist eine Nicht-CRM-UV-Inkjet-Farbe, die speziell für den Druck von Etiketten für Haushalts-, Hygiene- und Industrieverpackungen entwickelt wurde. All diese Inkjet-Farben eignen sich für die Herstellung von Direct-to-Pack sowie Blisterverpackungen und Aludeckel für Lebensmittel, sowie für eine Vielzahl von Etiketten-Anwendungen.