Coronavirus

Siegwerk erhöht Preise für lösemittelhaltige Farben und Lacke

Siegwerk erhöht aufgrund der Verbreitung des Coronavirus die Preise (Quelle: Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA )

Siegwerk, internationaler Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen und Etiketten, wird mit sofortiger Wirkung Preiszuschläge für lösemittelhaltige Verpackungsdruckfarben und -lacke in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) einführen.

Einige Rohstoffe, insbesondere Alkohole, wurden im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) in Bezug auf Preis und Verfügbarkeit stark beeinträchtigt. Dies ist auf den gestiegenen Bedarf an Produkten mit desinfizierenden Eigenschaften und auf potenzielle staatliche Restriktions- und Vergabemaßnahmen zurückzuführen.

Anzeige

Die Nachfrage nach diesen Produkten, insbesondere nach Ethanol, übersteigt dabei weiterhin das Angebot, was zu einer verringerten globalen Verfügbarkeit und raschen Preiserhöhungen geführt hat. Darüber hinaus ist Siegwerk laut eigenen Angaben aufgrund der Industriestillstände in China und Indien und der Störungen bei Fracht und Logistik sowie anderer vereinzelter Lieferunterbrechungen nicht immer in der Lage, Preiserhöhungen ohne ein erhöhtes Risiko von Lieferausfällen zu vermeiden.

Das zentrale Krisenmanagement-Team von Siegwerk steht in ständiger Kommunikation mit Kollegen auf der ganzen Welt, um jedes Risiko einer Lieferunterbrechung von Siegwerk für den Markt zu bewältigen. Die Organisation hat ein globales Netzwerk von alternativen Lieferquellen für alle Rohstoffe eingerichtet und kann, wo immer möglich, bei Bedarf zwischen den Lieferanten wechseln. Gegenwärtig ist man laut Siegwerk ausreichend abgedeckt, um die übliche Kundennachfrage zu bedienen.

“Um die kontinuierliche Versorgung mit Siegwerk-Produkten zu gewährleisten, haben wir in jedem Land, in dem wir tätig sind, die offizielle staatliche Bestätigung als wichtiger Lieferant für das Lebensmittel- und Pharmasegment und damit die Zugehörigkeit zur Industrie für kritische Infrastrukturen erhalten bzw. sind aktuell dabei, diese sicherzustellen”, sagte Mike van Breugel, Director Global Purchasing bei Siegwerk. Die Industrien für kritische Infrastrukturen haben eine besondere Verantwortung für die Aufrechterhaltung des normalen Betriebs, um spezifische Produkte im Zusammenhang mit der sicheren Distribution von Lebensmitteln und medizinischen Produkten zu liefern.

Trotz der großen Bemühungen, den Kostenanstieg zu mindern, gibt es deutliche Hinweise, dass Siegwerk für die Dauer der COVID-19-Krise höhere Preise für Produkte mit desinfizierenden Eigenschaften zahlen wird. Darüber hinaus muss Siegwerk für den Fall vorbereitet sein, dass Regierungen Produkte für medizinische Zwecke umleiten – eine Situation, die sich der Kontrolle des Unternehmens entzieht.

Spezifische Zuschläge für Druckfarben- und Lackkategorien werden den Kunden individuell mitgeteilt. Die Preise können je nach Druckfarbe, Verschnitt oder Lack variieren.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren