Schur Star Systems investiert im CDI Crystal 4835 XPS von Esko

Zur weiteren Automatisierung seiner Druckvorstufe hat der deutsche Verpackungsspezialist Schur Star Systems GmbH in den CDI Crystal 4835 XPS von Esko investiert. Dieses System verarbeitet Flexodruckplatten in einer maximalen Formatgröße von 1200 x 900 mm.

Lene Hoegh Madsen, Leiterin der Druckvorstufe bei der Schur Star Systems (Quelle: Esko)

Lene Hoegh Madsen, Leiterin der Druckvorstufe bei der Schur Star Systems, erläutert: „In unserem durchgängigen Druckvorstufenworkflow nutzen wir die Automation Engine und Deskpack sowie Plato für Step-and-Repeat-Anwendungen. Für die Plattenherstellung arbeiten wir jetzt mit dem neuen CDI Crystal 4835 und XPS Crystal 4835. Neue Bediener haben sich in kurzer Zeit eingearbeitet, so dass mehrere vielseitig geschulte Mitarbeiter zur Verfügung stehen, die je nach Bedarf auch nachts oder früh am Morgen die Platten herstellen können.“

Dadurch wird laut Esko vom Einzelnutzen-Layout bis zum druckfertigen Satz von Flexodruckplatten weitestgehend auf manuelle und die Effizienz beeinträchtigende Abläufe verzichtet. Die Plattenherstellung selbst wird von den bis dato sieben auf nur noch zwei Arbeitsschritte verkürzt. Damit soll sich nicht nur die Anzahl der Bedienereingriffe deutlich verringern, sondern zur Produktion der Platten werden auch keine hochqualifizierten Spezialisten mehr benötigt.

Im Profil
Schur Star Systems ist Teil eines 1846 von Johan Wilhelm Schur gegründeten und in sechster Generation betriebenen Familienunternehmens, das zu den ältesten in Dänemark gehört. Die Firmengruppe Schur besteht aus 15 internationalen Unternehmen in Dänemark, Schweden, Deutschland, Frankreich, Australien und den USA, die eine Vielzahl unterschiedlicher Verpackungslösungen, angefangen von Karton bis zu flexiblen Verpackungen, produzieren. Schur beschäftigt rund 850 Mitarbeiter. Als Geschäftsbereich für flexible Verpackungen stellt die Schur Star Systems GmbH den Kunden auf der ganzen Welt vorgefertigte Beutel zur Verfügung