Das Zertifizierungsprogramm der Flint Group unterstützt Optimierung der Druckplattenproduktion

Schawk Jülich erhält „FlexoExpert“-Titel

Für den PrePress-Dienstleister Schawk Jülich ist dieProzessoptimierung seiner Flexodruckplattenproduktion ein permanentes Thema. Seit Herbst 2016 darf sich der PrePress-Dienstleister offiziell „FlexoExpert“ nennen – einen Titel der von Flint Group nach Durchlaufen eines Zertifizierungsprogramms vergeben wird.

Das Zertifizierungsprogramm mit einer Dauer von sechs Monaten besteht aus drei Stufen: In Phase eins erfolgt zunächst eine ausführliche Bestandsaufnahme aller Prozesse sowie die individuelle Schulung und Vorbereitung durch die Fachleute von Flint Group. Im zweiten Schritt wird der erstellte Maßnahmenplan umgesetzt. An dieser Stelle war es für das Schawk Jülich besonders wichtig eine regelmäßige und lückenlose Prozesskontrolle anhand von Kontrollelementen darzustellen, Standards zu erweitern und all dies zu dokumentieren. Abschließend findet das entscheidende Audit statt, bei dem alle Prozessparameter und Verarbeitungsgeräte erneut geprüft werden. Hierbei der komplette Produktionsprozess erneut hinterfragt und bewertet. In einem ausführlichen Abschlussgespräch erfolgen die Bekanntgabe der erreichten Punktzahl und die Verleihung des Titels FlexoExpert durch die Flint Group. Schawk Jülich darf sich über eine Punktzahl von 95% und die damit verbundene Leistung freuen. Das Unternehmen erhielt die Zertifizierung mit Auszeichnung.

Die FlexoExpert-Zertifizierung ist ein Programm zur Optimierung der Druckplattenproduktion. Der Umgang mit den einzelnen Prozessschritten ist bei Schawk Jülich noch professioneller und zielgerichteter geworden,“ bestätigt Dirk Kalkbrenner, Produktions- und Ausbildungsleiter des Repro Houses.