RKW – Neue 10-Farben-Flexodruckanlage und Druckperipherie

Der Hersteller von Folienlösungen investiert laut eigenen Angaben EUR 5 Mio. in seinen Standort in Echte. RKW Echte fungiert als Kompetenzzentrum für den Kunststoffsack Provent. Im vierten Quartal dieses Jahres nimmt das Unternehmen dort eine neue 10-Farben-Flexodruckmaschine in Betrieb. Des Weiteren investiert RKW in eine Farbmischanlage und weitere Modernisierungen.

Anzeige

Mit der 10-Farben-Flexodruckanlage will RKW verstärkt auf den Kundenanspruch an aufwändigen und vielfältigen Druckmotiven eingehen. Verschiedene Automationsmodule ermöglichen schnelle Wechselzeiten, indem sie für einen schnellen und effizienten Auftragswechsel sorgen. Die Nachfrage nach kleineren Losgrößen kann RKW damit stärker bedienen.

Die Flexodruckmaschine hat ein vollautomatisches Farbmanagementsystem, das eine genaue Farbabstimmung für eine hochwertige Druckqualität ermöglicht. Während der Produktion lässt sich die gesamte Bahnbreite überwachen. Das soll eine gleichbleibend hohe Druckqualität von Rollenanfang bis Rollenende sicherstellen.

RKW installiert zudem eine ressourcenschonende Farbmischanlage. Sie zeichnet sich laut dem Unternehmen durch eine effiziente Lösemittelaufbereitung aus. Die Lösemitteldämpfe werden automatisch angesaugt und thermisch verbrannt. Dabei entsteht Wärme, die für den Betrieb des Farbtrockners genutzt wird. Verschmutzte Lösemittel werden destilliert und wiederverwendet, was zu einem geringeren Lösemittelverbrauch beiträgt.

In naher Zukunft plant RKW weitere Investitionen, um den Standort Echte und den Geschäftsbereich RKW Provent zu stärken.

RKW ProVent ist eine kunststoffbasierte FFS-Alternative zu Papierverpackungen für pulverförmige, feuchtigkeitsempfindliche Güter. Laut RKW bietet der selbstentlüftende Kunststoffsack Vorteile bei Transport und Lagerung.

Das könnte Sie auch interessieren