PrintPark wird neues Mitglied der Global Packaging Alliance (GPA)

Der türkische Verpackungshersteller PrintPark ist neues Mitglied der Global Packaging Alliance (GPA). Mit dem Ziel, einheitliche Markenauftritte für FMCG-Markführer weltweit zu ermöglichen, vereint die globale Allianz nun neun unabhängige Verpackungsunternehmen unter ihrem Dach. Die jüngste Erweiterung ist nicht nur eine Öffnung in Richtung Bosporus, sondern bietet der GPA auch eine Präsenz mit Blick auf die strategisch wichtigen Märkte im Nahen Osten.

PrintPark ist ein Premiumhersteller von Faltschachteln. Das 1974 gegründete Unternehmen versorgt die Branchen Beauty & Cosmetics, Confectionary und Drinks/Spirits mit Packaging-Produkten. Mit der Aufnahme von Mitgliedern in aufstrebenden Märkten hat die GPA bereits Erfahrung: Erst 2018 nahm sie den chinesischen Premium-Faltschachtelhersteller ZRP Printing &Packaging in das Netzwerk auf.

Anzeige

Die Verpackungsindustrie der Türkei verzeichnete im vergangenen Jahr einen deutlichen Außenhandelsüberschuss. Nach den Angaben der türkischen Manufacturer‘s Association ASD wuchs das Außenhandelsvolumen allein im ersten Halbjahr 2018 auf 539 Millionen US-Dollar – im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Mengenanstieg der Exportgüter von rund acht Prozent.

Über die GPA

Die Global Packaging Alliance ist ein Zusammenschluss von neun unabhängigen, weltweit agierenden, mittelständischen Unternehmen mit Mitgliedern auf allen Kontinenten. Zu ihnen gehören:

  • rlc | packaging group – Hannover, Deutschland, Polen und Schweiz
  • Diamond Packaging – Rochester/New York, USA
  • Gonçalves SA Indústria Gráfica – São Paolo, Brasilien und Mexiko
  • Polygrafoformlenie – Flexo – St. Petersburg, Russland
  • Kumar Printers – Gurgaon, Indien
  • Masterpack – Johannesburg, Südafrika
  • Samwon Printing – Gimpo, Südkorea
  • ZRP Printing and Packaging – Zhong Shan, China
  • PrintPark Ofset ve Ambalaj – Istanbul, Türkei

Das könnte Sie auch interessieren