Flexodruck

Peret ist neuer Bellissima-Partner

Lukas Pescoller, CEO Peret GmbH (Quelle: Peret GmbH)

Der englische Softwarehersteller Hamillroad Software hat das italienische Unternehmen Peret GmbH als Technologiepartner in seinem Bellissima DMS-Netzwerk aufgenommen. Im Zuge dessen wurden die von Peret entwickelten Prüfgeräte FLEX³PRO und FLEX³XXL-PRO zur Qualitätsanalyse von Flexodruckplatten für den Einsatz im Bellissima DMS-Prozess zugelassen.

Dazu Andy Cave, CEO von Hamillroad: “Wir setzen seit über einem Jahr FLEX³PRO zur qualitativen Prüfung von Bellissima-Flexodruckplatten ein. Mit dem einfach zu bedienenden Gerät können unter anderem die Größe und der Schulterwinkel des Bellissima-Rasterpunktes zuverlässig gemessen werden.“

Anzeige

Lukas Pescoller, CEO von Peret, ergänzt: “Eingesetzte High-End-Lösungen im Bellissima DMS-Prozess beinhalten eine Kombination von Technologien, die optimal zusammenarbeiten. Die Mitgliedschaft im Bellissima-Netzwerk wird ein tieferes Verständnis der Prozesse fördern und eine Grundlage für die Inspiration zukünftiger Technologie-Entwicklungen sein.”

FLEX³PRO ist ein Messgerät zur Qualitätsprüfung von Flexodruckplatten
(Quelle: Peret GmbH)

 

Welche Vorteile kann die Rastertechnologie Bellissima DMS für den Flexodruck bieten?

Bellissima DMS (Digitally Modulated Screening) ist ein digital modulierter Raster von Hamillroad Software. Durch den Einsatz von Bellissimas patentiertem Punkte-Algorithmus sollen Kunden unter anderem von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Hochauflösender Flexodruck (vergleichbar mit 140-180 L/cm)
  • Hochwertige Bildwiedergabe in Fotoqualität
  • Verläufe gegen 0 im Hochlichtbereich und Volltonraster bis zu 99,5%
  • Keine Farbverschiebungen bei Registerversatz
  • Moiréfreie Druckergebnisse
  • Kantenfreie Übergänge in Verläufen
  • Hohe Randschärfe von feinen Elementen und negativen Texten

Das könnte Sie auch interessieren