European Paper Packaging Alliance (EPPA)

Neuer Verband für Papierverpackungen

Führende Hersteller papier- und faserbasierter Verpackungen für Lebensmittel und Foodservice haben in München den European Paper Packaging Alliance (EPPA) gegründet.

Das Ziel des neuen Verbandes ist es, den Anteil recycelfähiger Verpackungen zu steigern und deren Co2-Emissionen zu reduzieren. Lebensmittelsicherheit und Gesundheitsschutz stehen dabei an höchster Stelle.

Anzeige

Erster EPPA-Präsident der Allianz ist Antonio D’Amato (Präsident der Seda International Packaging Gruppe), als EPPA-Vizepräsident fungiert Eric Le Lay (Präsident, Huhtamaki Foodservice Europa-Asien-Ozeanien).

Die Gründungsmitglieder der European Paper Packaging Alliance sind: Seda International Packaging Group, Huhtamaki, AR Packaging, Smith Anderson, Schisler Packaging Solutions, Stora Enso; Metsä Board; Mayr-Melnhof Karton, WestRock, Iggesund/Holmen und Papier Machinery Corporation.

Die EPPA hat ihren Sitz in Den Haag (Niederlande) in den Büros der Lejeune Association Verwaltung. Geschäftsführer ist Hans van Schaik (Tel. +31 70 312 39 17; E-Mail: mail@eppa-eu.org).

Das könnte Sie auch interessieren