Neue Arbeitsgruppe soll den italienischen Tiefdruck fördern

Im vergangenen Februar gründete Acimga (Italienischer Verband der Maschinenhersteller für Druck und Converting) eine Arbeitsgruppe, die den Tiefdruck „Made in Italy“ fördern soll.

Konstituiert von 24 Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Lieferindustrie, möchten sie das Image des Tiefdrucks weiter verbessern und insbesondere Markenartikler von den einmaligen Qualitäten und Vorteile dieses Druckverfahrens überzeugen.

Anzeige

Außerdem sind maßgeschneiderte Schulungsangebote für Mitarbeiter in Planung, die im Verkauf, in der Vorstufe und an den Tiefdruckmaschinen tätig sind. In einem weiteren Projekt sollen alle nationalen sowie europäischen Vorschriften in eine Tabelle aufgeführt werden, die sich unmittelbar auf den Tiefdruck auswirken. Darüber hinaus möchte die Arbeitsgruppe ein jährliches Event für alle Akteure der Tiefdruck-Lieferkette organisieren.

Das könnte Sie auch interessieren