Flexodruck: Wachstumsmarkt Osteuropa

Miraclon schließt Partnerschaft mit Hesse Trade

Die beiden Co-Geschäftsführer von Hesse Trade (von links): Zoltan Csernus und Andras Markos

Miraclon gibt seine neue Partnerschaft mit Hesse Trade bekannt, einem in Budapest ansässigen Lieferanten von Technologielösungen, der eine umfangreiche Palette an Lösungen für den Druck- und den Verpackungsdruckmarkt anbietet. Als Miraclons lokaler Vertriebspartner wird Hesse Trade für die Entwicklung und Implementierung von Vertrieb, Marketing und Serviceunterstützung für Kodak Flexcel NX Lösungen von Miraclon in Ungarn verantwortlich sein.

Kris Sentek, Vertriebsleiter für Mittelosteuropa bei Miraclon, kommentiert: „Mittelosteuropa ist ein bedeutender Wachstumsmarkt für den Flexodruck, und wir erkennen eine Fülle einzigartiger Wachstumsoptionen für Miraclon in dieser Region. Wir sind zuversichtlich, dass Hesse Trade unseren kaufmännischen und technischen Support für bestehende und potenzielle Kunden in der Region erweitern und optimieren wird.“

Anzeige

Zoltan Csernus, Co-Geschäftsführer von Hesse Trade, merkt an: „Der Flexodruck gewinnt in Ungarn an Dynamik, insbesondere in Bereichen wie der Wellpappe, und er wird zu einem immer wichtigeren Verfahren in der Verpackungsdruckbranche.“

Andras Markos, Co-Geschäftsführer von Hesse, erklärt: „Wir bei Hesse Trade verfolgen das Ziel, die sich beschleunigende Transformation der Druck- und Verpackungsbranchen zu unterstützen. Wir haben volles Vertrauen, dass die Zusammenarbeit mit Miraclon es uns ermöglichen wird, die Expansion des Flexodrucks in Ungarn zu fördern.“

Das könnte Sie auch interessieren