Merck – Millioneninvestition in Verpackungszentrum

Bei der feierlichen Inbetriebnahme des neuen Verpackungszentrums: Stefan Grütter, Minister für Soziales und Integration des Landes Hessen (2.v.l.) und Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck (4.v.l.). (Quelle: Merck)

Mit einer Investition von 63 Mio. Euro (von 2015 bis 2018) in ein neues Verpackungszentrum hat das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck (Darmstadt) einen wichtigen Schritt im Rahmen einer groß angelegten Umstrukturierung gesetzt. Die gesamte Investitionssumme beläuft sich auf 1 Mrd. Euro. Damit soll der Standort Darmstadt bis 2020 zu einer „zeitgemäßen globalen Unternehmenszentrale umgebaut werden“, wie Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck, im Rahmen der Inbetriebnahme des neuen Verpackungszentrums betonte.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf print.de

Das könnte Sie auch interessieren: