„Keine Angst vor der Digitalisierung!“

Im Kontext zum neuen Fogra-Forschungsschwerpunkt „Digitale Transformation der Druckindustrie“ findet erstmalig am 7. Juni 2018 in München eine Schulung zur Digitalisierung statt.

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung FIR an der RWTH Aachen hat 45 Fallstudien namhafter Firmen zur digitalen Transformation untersucht. Erfolgsfaktor Nummer 1 war das authentische Technologiewissen des Technikvorstands. Daher richtet sich diese Schulung an Führungskräfte und Entscheider in der Druckindustrie, die aus Transformationsprojekten nachhaltige Transformationsprogramme machen wollen.

Die Schulung vermittelt die Prinzipien und Grundlagen der Digitalisierung und der digitalen Transformation. Dazu zählen Strategien und Initiierungsmuster, Erfolgsfaktoren und Vorgehensmodelle. Ferner werden Methoden der Datenanalyse und des maschinellen Lernens aufgezeigt. Dabei geht es nicht einfach um die Frage, ob ein Unternehmen digital transformiert wird, sondern vielmehr darum, ob es diese Transformation strategisch angeht.

Die Teilnehmer erhalten bei der Schulung ein Werkzeug zur Bestandsaufnahme ihres „digitalen Reifegrads“ im Unternehmen. Die Schulung kann als Auftakt für zusätzliche, optionale Firmenaudits sowie weiterführende Digitalisierungsprojekte vor Ort dienen. Als Co-Referent dieser Fogra-Schulung konnte der ausgewiesene Spezialist auf diesem Gebiet, Axel Faber gewonnen werden.

Weitere Informationen finden Sie auf  www.fogra.org