KBA plant Übernahme von Iberica

KBA will mit der Übernahme von Iberica den Wachstumsmarkt Verpackungsdruck fokussieren
KBA will mit der Übernahme von Iberica den Wachstumsmarkt Verpackungsdruck fokussieren

Das Unternehmen will den spanischen Hersteller von Flachbettstanzen Iberica AG S.A zu 100% übernehmen. Das hat die Koenig & Bauer AG zusammen mit dem Mutterunternehmen von Iberica, dem italienischen Druckmaschinenhersteller Cerutti, in einem Letter-of-Intent in Barcelona beschlossen. Mit der geplanten Übernahme will KBA den Wachstumsmarkt Verpackungsdruck fokussieren.

Anzeige

Mit der Bogensparte KBA-Sheetfed ist der Hersteller von Druckmaschinen laut eigenen Angaben Marktführer im Faltschachteldruck. Der internationale Kundenkreis für Bogendruckmaschinen und Stanzen ist im Verpackungsmarkt identisch. Deshalb mache die Ergänzung des Portfolios für die gleiche Kundengruppe um Flachbettstanzen absolut Sinn, argumentiert Claus Bolza-Schünemann, Vorstandsvorsitzender von KBA.

Über weitere Details der geplanten Übernahme wurde bis zum Abschluss der Verhandlungen Stillschweigen vereinbart.

Iberica produziert mit circa 60 Mitarbeitern ohne eigene Fertigung mittel- und großformatige Flachbettstanzen für Karton- und Wellpappenverpackungen. Das Unternehmen ist bisher hauptsächlich in Europa und einigen Überseemärkten präsent. Laut KBA würde die Integration in das weltweite Vertriebs- und Servicenetz die Wachstumsperspektiven für Iberica verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren