Goebel IMS eröffnet neues Technologiezentrum in Italien

Goebel IMS hat am italienischen Standort in Bergamo ein neues 800 Quadratmeter großes Innovations- und Applikationszentrum „My Lab“ eröffnet.

Die Rapid D1, eine Rollenschneid- und Wickelmaschine für Papier, Karton und weitere Materialien (Quelle: Goebel IMS))

Das im Technologiezentrum ausgestellte Maschinenprogramm umfasst Schneid- und Wickellösungen für Kunststofffolien, Papier, aseptische Verpackungsmaterialien, Zigarettenpapiere und Aluminiumfolien. Dabei können die Kunden das gesamte Spektrum von Ausstattungsvarianten kennenlernen.

Aktuell sind die Rapid D1, eine Rollenschneid- und Wickelmaschine für Papier, Karton und weitere Materialien sowie die Xtraslit 2, eine Schneid- und Wickellösung für die Verarbeitung von Kunststofffolien und Papieren, in Betrieb. Darüber hinaus können Kunden auch Maschinendemonstrationen auf der RU 1, der Rollenschneid- und Wickelmaschine für dünne und empfindliche Materialien, und der T 2 erleben. Die im MyLab ausgestellte T 2 bietet für die Papier herstellenden und verarbeitenden Industrien ausgelegt.

Xtraslit 2, eine Schneid- und Wickellösung für die Verarbeitung von Kunststofffolien und Papieren (Quelle: Goebel IMS)

Das Angebot von MyLab umfasst ebenfalls die „MyLab“-Akademie, die eine Vielzahl anwendungsorientierter Trainings und Seminare anbietet. Diese finden in den Meeting-Räumen von Goebel IMS statt und umfassen unter anderem On-the-Job-Trainings sowie Seminare zur Wartung und Umrüstung der Maschinen. Die Veranstaltungen richten sich vor allem an Externe, wie Mitarbeiter von Kunden, Zulieferer und Goebel IMS Vertreter.

Neue Anwendungsbereiche und Spezialmaterialien werden in „MyLab“, mit dem Ziel die Eigenschaften und Anforderungen für den Verarbeitungsprozess genauestens zu erfassen, untersucht. Dazu stehen Analyseinstrumente sowie eine Datenbank mit einer Sammlung wissenschaftlicher und empirischer Erkenntnisse zur Verfügung. Auf Basis der Ergebnisse wird das Material Testläufen auf verschiedenen Schneid- und Wickelmaschinen unterzogen. Im Rahmen dieser Tests können auch Arbeitsaufträge für den Kunden abgewickelt werden.

Im Rahmen einer 360-Grad-Individualisierung wird die geeignete Maschine anhand der Material- und Produktionsvorgaben konzipiert. Diese umfasst kundenspezifische Schneidsysteme, Be- und Entladeeinheiten, Robotik, Zusatzausrüstungen, elektronische und mechanische Komponenten sowie die Einbindung der Maschine in Produktionsdatensysteme bis hin zur digitalen Fabrik. Abschließend werden die individualisierten Maschinen und Systeme auf ihre Produktivität sowie die Qualität des Ausgabematerials ausführlich getestet. Kunden können jederzeit den Fortschritt des Produktions- und Anpassungsprozesses im „MyLab“ mitverfolgen.