ERA Verpackungs- und Dekortiefdruckkonferenz wieder in Kiew

Die diesjährige ERA Verpackungs- und Dekortiefdruckkonferenz wird am 3./4. November in der ukrainischen Hauptstadt Kiew stattfinden. Nach elf Jahren kehrt die ERA mit ihrer Herbsttagung wieder in die Ukraine zurück. Die ERA Verpackungskonferenz fand zuletzt im Jahr 2005 in Kiew statt, nachdem die „Orange Revolution“ eine Öffnung der früheren Sowjetrepublik hin zu Demokratie und einer engeren Zusammenarbeit mit Europa ausgelöst hatte.

Seit Anfang dieses Jahres ist nun das Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Ukraine in Kraft, das nach jahrelangen Verhandlungen, deren zwischenzeitliches Scheitern den Volksaufstand auf dem Maidan in Kiew ausgelöst hatte, geschlossen wurde. Die diesjährige ERA-Konferenz wird sich daher mit dem Assoziierungsabkommen und seinen Folgen und möglichen Vorteilen für die Ukraine sowie mit der Annäherung der Ukraine an Europa befassen.

Anzeige

Daneben wird die Konferenz thematisch sich mit dem ukrainischen Markt für den Verpackungsdruck sowie mit den technologischen Entwicklungen im Verpackungs- und Dekortiefdruck wie z.B. den komplementären Möglichkeiten des Digitaldruckverfahrens befassen. Abgerundet wird die Tagung am zweiten Tag mit einem Firmenbesuch bei ERA-Mitglied Ukrplastic, einer der größten Verpackungsdrucker Osteuropas.

Das könnte Sie auch interessieren