Sacchettificio Nazionale G. Corazza und Lohmann im Gespräch

Die Kombination von Klebeperformance und Druckergebnis ist entscheidend

Der Verpackungsspezialist Sacchettificio Nazionale G. Corazza, Italien und der Anbieter von Klebelösungen Lohmann, Deutschland sind jahrzehntelange Partner. Silvia Casellato, Senior Market Managerin Graphics bei Lohmann und Lorenzo Livieri, Verantwortlicher für Drucktechnik bei Sacchettificio Nazionale erörtern in ihrem Gespräch, weshalb das italienische Unternehmen auf Smart Bonding für Flexo und die Duploflex-Reihe setzt.


Silvia Casellato: Ihr Unternehmen ist seit mehr als 90 Jahren erfolgreich am Markt. Was ist Ihr Geheimnis?

Lorenzo Livieri: Ganz einfach: die Menschen. In den letzten 15 Jahren haben wir unsere Mitarbeiterzahl mehr als verdoppelt. Es ist vor allem die große Motivation unserer Mitarbeiter, gepaart mit der Verbundenheit mit unserem Unternehmen, das unseren Erfolg ausmacht. Gemeinsam sind wir zu einem Spezialisten für flexible Verpackungen geworden.

Silvia Casellato: Sacchettificio Nazionale hat viel Know-how und technische Erfahrung erreicht, um primär Maßprodukte herzustellen. Dies gilt auch für Lohmann. Dabei greift unser graphisches Team auf jahrzehntelanges Know-how und detaillierte Marktkenntnisse bei flexographischen Produkten zurück. War dies ein Kriterium für Ihre Zusammenarbeit mit uns?

Lorenzo Livieri: Ja, absolut. Diese Erfahrung spiegelt sich nicht nur in Lohmanns Klischeeklebebändern wieder, sondern auch in der adäquaten technischen Betreuung. Die Ausbildung und technische Expertise unserer Mitarbeiter ist zentraler Schlüssel für unseren Erfolg. Wir bilden unsere Mitarbeiter intern aus, denn eine spezifische Ausbildung für Flexodrucker ist in Italien noch nicht weitflächig vorhanden. Deshalb schätzen wir es sehr, mit Lohmann auch einen drucktechnisch versierten Partner zu haben, der uns bei Fragen, Weiterbildungen und Problemlösungen unterstützen kann.

Silvia Casellato: Und das machen wir gerne. Diese Philosophie nennen wir Smart Bonding für Flexo. Und warum setzen Sie unsere Duploflex-Reihe ein?
Lorenzo Livieri: Für unsere Druckjobs ist die Kombination von Klebeperformance und Druckergebnis ausschlaggebend. Und die sehr abgestimmte Kombination liefert Duploflex. Die Wahl des richtigen Klischeeklebebandes spielt eine entscheidende Rolle. Als Unterbau und Dämpfung fungierend, muss das Schaumklebeband zusätzlich die Erzielung eines optimalen Druckbildes unterstützen.

Besonders wichtig ist uns, dass wir den Nutzen der doppelseitigen Befilmung mit Duploflex haben und das Klischeeklebeband trotzdem problemlos montiert und demontiert werden kann. Die letzte Entscheidung, welches Klischeeklebeband zum Einsatz kommt, liegt natürlich immer am Maschinenbediener. Aber Duploflex sticht mit der sehr guten Kombination und der Abstimmung aller für den Druck relevanter Komponenten deutlich hervor.

Silvia Casellato: Es ist uns ein wichtiges Anliegen, genau diese Kombination zu erzielen und immer weiter zu entwickeln. Deshalb haben wir ein eigenes Flexolab, mit einer Montageeinheit und einem eigens auf Simulations- und Prüfzwecke angepassten Flexodruckwerk an unserem Stammsitz in Neuwied.