Reproflex Scandinavia A/S übernimmt Reprocentret A/S

Dänische Reprohäuser fusionieren

Beide Unternehmen firmieren unter dem Namen Reproflex Scandinavia (Quelle: Reproflex Scandinavia)

Reproflex Scandinavia A/S hat Reprocentret A/S übernommen. Die Eigentümer und das Management von Reprocentret Thomas Christensen, Lars Møller und Ib Andersen behalten ihre derzeitigen Funktionen und werden Miteigentümer von Reproflex Scandinavia A/S.

Reproflex Scandinavia  produziert Druckvorlagen und Flexodruckplatten für Verpackungs- und Etikettendruckereien. In den vergangenen sieben Jahren wies das Unternehmen ein solides Wachstum auf und konnte seinen Kundenkreis vergrößern.

Anzeige

Reprocentret bietet ein nahezu identisches Portfolio an, legt aber einen starken auf technische Innovationen. Zuletzt investierte der Druckvorstufendienstleister in neue Verarbeitungstechnologien von Esko Graphics. Die beiden dänischen Reprohäuser haben in der Vergangenheit schon eng zusammengearbeitet. Mit der Fusion wird diese Kooperation nun auch formal bestätigt.

Beide Unternehmen firmieren unter dem Namen Reproflex Scandinavia und decken die gesamte Wertschöpfungskette in der Flexodruck-Vorstufe ab. Der neu entstandene Prepress-Dienstleister fertigt Flexodruckplatten und Flexosleeves mit den Systemen Kodak NX und ESKO Full HD. Zudem entwickelt er in Zusammenarbeit mit Verpackungs- und Etikettendrucker Lösungskonzepte auf Basis von Extended Gamut Printing.

An den drei Produktionsstandorten beschäftigt die Prepress-Gruppe insgesamt 80 Mitarbeiter.

 

Das könnte Sie auch interessieren