Constantia Flexibles – Neue Technologie für vietnamesisches Werk

Constantia Flexibles‘ Tochtergesellschaft in Vietnam: Oai Hung Manufacturing Joint Stock (Quelle: Constantia Flexibles)(Bild: Quinn Ryan Mattingly)

Das Unternehmen investiert in ihrer vietnamesischen Tochtergesellschaft für flexible Verpackungen in neue Technologie zur Erweiterung des Produktportfolios.

Die Oai Hung Manufacturing Joint Stock Co. mit Sitz in Ho-Chi-Minh-Stadt wird für einen einstelligen Euro-Millionenbetrag eine neue Druckmaschine und eine Kaschieranlage installieren.

Anzeige

Die künftige Druckmaschine ist auch für den beidseitigen Druck ausgelegt, womit Constantia Flexibles den neuesten Trends bei Haushalts- und Körperpflegeprodukten (Home & Personal Care, HPC) und Verpackungsverschlüssen für Molkereiprodukte Rechnung trägt. Die Duplex-Kaschieranlage für lösemittelhaltige Klebstoffe ist für die Produktion von hochklebenden Verbunden vorgesehen, die für Premium Sachets und Beutel benötigt werden. Die neuen Anlagen werden voraussichtlich innerhalb des zweiten Halbjahrs 2018 in Betrieb gehen.

Die Division Pharma von Constantia Flexibles ist weltweit der zweitgrößte Produzent von flexiblen Verpackungen für die Pharmaindustrie und die HPC-Branche. Sie unterhält Produktionsstandorte in Österreich, Deutschland, Italien, Spanien,Großbritannien, Belgien und Vietnam. 2016 erwarb Constantia Flexibles 51 % von Oai Hung, den größten Lieferanten von Blisterfolien auf Aluminiumbasis in Vietnam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: