Christiansen Print installiert HP Pagewide Web Press T1100S

Christiansen Print, ein Unternehmen der Thimm Gruppe, wird noch in diesem Jahr eine HP Pagewide Web Press T1100S installieren. Das Unternehmen ist damit einer der ersten Anwender von HPs Digitaldrucklösung für den Druck von Wellpappe-Liner mit hohen Auflagen in einem Durchlauf.

Anzeige

Der Verpackungsspezialist baut mit der HP Pagewide Web Press seine Produktionskapazitäten für digitalen Preprint aus. Die neue Druckmaschine ermöglicht laut HP die wirtschaftliche Produktion von höheren Auflagen als bisher (bis zu 50.000 m²) und erlaubt es, die Lagerhaltung zu minimieren. Zudem reduziert sie Vorbereitungs- und Durchlaufzeiten um bis zu 20 Tage und ermöglicht somit kurze Markteinführungszeiten.

Die neue HP-Digitaldrucklösung verändert zudem das Management von Druckaufträgen. Christiansen Print den Endkunden mit der HP Pagewide Web Press Mehrwerte bei kleinen Auflagen anbieten, wie zum Beispiel unterschiedliche, qualitativ hochwertige Bilder auf jeder einzelnen Schachtel. Zudem können Produkte durch unsichtbare, in das Druckmotiv eingefügte Codes nachverfolgt und fälschungssicher gemacht werden.

Die HP PageWide Web Press T1100S für Bahnbreiten bis 2,8 m Breite erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 30.600 m²/h und ist mit HP Multi-Lane Print Architecture (MLPA) ausgestattet. Damit können unterschiedliche Druckaufträge mit verschiedenen Kartongrößen und Auflagenhöhen auf individuellen Bahnen gedruckt werden. Dies stellt eine grundlegende Neuerung bei der digitalen Produktion von Wellpappverpackungen dar.

Das könnte Sie auch interessieren: