Sachschaden in Millionenhöhe

Brand bei Flexo Print in Hilden

Am vergangenen Sonntagnachmittag (14. Februar) war in einer Lagerhalle der Verpackungsdruckerei Flexo print in Hilden ein Großbrand ausgebrochen, zu dessen Bekämpfung rund 120 Feuerwehrleute im Einsatz waren.

Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle, konnten aber das Ausbrenner der etwa 2000 m2 großen Halle nicht mehr verhindern. Neben Papierballen für mehrere Hunderttausend Euro, befanden sich in der Halle zwei Flexodruckmaschinen im Wert von mehreren Millionen Euro.

Anzeige

Die Schadenssumme beläuft sich nach vorläufäufigen Schätzungen auf mindestens 5 Millionen Euro. Die Ursache für den Großbrand ist noch unklar.

Die Flexo print GmbH bedruckt und konfektioniert Verpackungspapiere in unterschiedlichen Qualitäten, unter anderem als Rieseinschlagpapier, Beutelpapier, Formateinschlagpapier oder Palettenzwischenlagepapier. Die Verpackungsdruckerei gehört, neben der Papierverarbeitung Paul Bongers GmbH, Hilden, zur Bongers Gruppe.

Mehr Informationen über die Flexo print GmbH finden Sie in dem Artikel „Auf Suche nach einer Flexodruckmaschine für die Praxis“, der aus der Flexo+Tief-Druck 6-2014 stammt. Klicken Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren