Hohe Kosten durch zusätzliche Tranformationsmaßnahmen

Bobst – weniger Gewinn als im November 2018 prognostiziert

Bobst-Organisationsstruktur (Quelle: Bobst)

Der Verpackungsdruckmaschinenhersteller Bobst bestätigt, dass der Betriebsgewinn im Jahr 2018 nur etwa 85 Mio. Schweizer Franken betragen habe und nicht etwas mehr als 90 Mio. Schweizer Franken, wie im November 2018 noch prognostiziert. Der Gewinn werde noch stärker abnehmen, da positive Steuereffekte 2018 wegfallen würden. Schon im Sommer hatte Bobst die Prognosen gesenkt. Im gesamten Geschäftsjahr 2018 nahm allerdings der Konzernumsatz auf 1,63 Mrd. Schweizer Franken zu, verglichen mit 1,53 Mrd. Schweizer Franken im Jahr 2017.

Das Unternehmen macht dafür „zusätzliche Transformationsmaßnahmen in der Business-Unit Web-fed” verantwortlich. Dieser Geschäftsbereich hat schon zur Jahresmitte einen Betriebsverlust von 20 Mio. Schweizer Franken ausgewiesen (zum Vergleich: Gruppenweit betrug der Betriebsgewinn 35 Mio. Schweizer Franken). Damals sagte Bobst-CEO Jean-Pascal Bobst, Web-fed werde umgekrempelt, die Strukturen verbessert und neue Produkte in Entwicklung gebracht; das alles erhöhe den Kostenblock vorübergehend.

Das könnte Sie auch interessieren: