Windmöller & Hölscher

Bison Bag investiert in Flexodruckmaschine

Bison Bag bestellte eine neue Flexodrukmaschine von Windmöller & Hölscher (Quelle: W&H)

Bison Bag, ein Spezialist für die Herstellung flexibler Verpackungen aus den USA, hat nach Angaben von Windmöller & Hölscher (W&H) eine 10-Farben Miraflex II bestellt. Dies ist die vierte Flexodruckmaschine für Bison Bag, aber die erste von W&H. Die Inbetriebnahme der Druckmaschine ist für das vierte Quartal 2019 geplant.

„Wir wachsen stetig, seit mein Vater das Unternehmen vor 50 Jahren in seinem Keller gegründet hat”, sagt Jim Streicher, COO und Mitinhaber der Familie Zgoda bei Bison Bag. “Wir werden als Unternehmen immer größer und glauben, dass uns die Mirafex II im weiteren Wachstum am Markt unterstützt.”

Anzeige

Die Flexodruckmaschine ist mit dem vollintegrierten Viskositätskontrollsystem von W&H und dem Vision-Bahninspektionssystem mit Defect Check ausgestattet. Die neuen Maschine verfügt über das Farb- und Waschsystem Turboclean Advance E sowie über elektrische pulsationsfreie Pumpen, welche sowohl den Farb- als auch den Energieverbrauch reduzieren soll.

Die Miraflex II ist Teil eines größeren Expansionsplans für das Unternehmen. Die Werksfläche wird derzeit um verschiedene Anbauten erweitert. Mit den neuen Gebäuden wächst die Gesamtfläche von Bison Bag im Jahr 2020 auf rund 13.000 Quadratmeter an.

Das könnte Sie auch interessieren: