Benders Paper Cups investiert in eine Flexodruckmaschine

Benders Paper Cups in Wrexham, Nord-Wales, hat sich auf die Herstellung von hitzebeständigen Kaffeebechern aus Papier spezialisiert. Für den Druck hat das Unternehmen in eine Zentralzylinder-Flexodruckmaschine EVO XD von KBA-Flexotecnica investiert.

Anzeige

Die Anlage soll im Oktober 2016 geliefert werden und soll zwei Maschinen anderer Hersteller ersetzen. Benders Paper Cups will mit der Investition neue Kundenkreise erreichen und mehr Kapazität für die Zukunft schaffen.

foto3_Andy_Cunliffe_and_Graham_Mathias_1500
Managing Director Andy Cunliffe (l.) und Einkaufsdirektor Graham Mathias vor einer Koolektion bedruckter Papierbecher für Heißgetränke.

Die EVO XD hat eine Produktionsgeschwindigkeit von 450 m/min. Sie verfügt über automatische Papierrollenwechsler und weitere Automatisierungsmodule wie die verbesserte Registerkontrolle, die die Anlauf- und Fortdruckmakulatur und den Reinigungsaufwand reduzieren sollen.

In der Fabrik von Benders Paper Cups in Wrexham im nordwalisischen Wrexham arbeiten heute 150 Menschen. Die Firmengeschichte begann aber schon 1899 in London als Lieferant von Dekorationsartikeln vor der Erweiterung um Knallbonbons, Geschirr und Nahrungsmittel. 1987, nach der Neuansiedlung des Produktionswerkes in Wrexham, begann Benders mit der Herstellung von Papierbechern und weitete seitdem das Angebot für den Heißgetränke-Markt bekannter Marken ständig aus.

 

Das könnte Sie auch interessieren