Thimm - digitale Wellpappenproduktion

Investition in eine digitale Laserstanze für die Wellpappen-Weiterverarbeitung

Lasergestanzte Geschenkverpackung (Quelle: Thimm)

Thimm investiert in eine Maschine für die digitale Laserstanzung von Wellpappe. Nach Angaben von Thimm ist die neue Digital-Laserstanze Highcon Beam 2C in ihrer Ausführung einzigartig in Europa und eröffnet Verpackungsdesignern außergewöhnlich kreative Möglichkeiten.

Mit dem Laser lassen sich Designs aus Wellpappe produzieren, die bislang nur schwer oder gar nicht realisierbar waren.

Anzeige

Die neue Maschine Highcon Beam 2C wurde im Produktionswerk Všetaty (Tschechien) in Betrieb genommen.

 Die neue Laserstanzmaschine Highcon Beam 2C unterstützt den digitalen Fertigungsprozess vom Entwurf und der Datenvorbereitung bis hin zur Weiterarbeitung der Wellpappe. Das Rillen wird durch die patentierte DART-Technologie (Digital Adhesive Rule Technology) ermöglicht, wodurch auch an gebogener Wellpappe Gravuren und Schnitte möglich sind.

Da beim digitalen Laserstanzen keine zusätzlichen Stanzwerkzeuge benötigt werden, entfallen die Werkzeugkosten. Auch arbeitet die digitale Laserstanzung ohne Stanzvorrichtungen. Das versetzt sie in der Lage, sehr feine Konturen auszustanzen, bei denen Stanzmesser technologisch an ihre Grenzen stoßen würden.

Michael Weber, Leiter Corporate Marketing, informiert dazu: „.Neben dem Digitaldruck erweitern wir durch die Technologie der digitalen Laserstanzung auf logische Weise unsere Fähigkeiten für die digitale Weiterverarbeitung von Wellpappe. Wir sind überzeugt, dass lasergestanzte Verpackungen und Displays unterschiedliche Branchen betreffen und begleiten derzeit unsere Kunden in der Vorbereitung neuer Verpackungs- und Präsentationsmöglichkeiten.“

 

 

Das könnte dich auch interessieren