Investition in ein weiteres Kodak Flexcel NX Wide 5080-System

Am neuen Kodak Flexcel NX Wide 5080 Imager (von links): Thomas Pyssa (Betriebsleiter des Produktionsstandorts Greven der U. Günther GmbH), Sascha Paus (Sales Manager DACH, Flexo Packaging Division, Kodak) und Peter Tarnowski (Geschäftsführer der U. Günther GmbH). (Quelle: Kodak)

Günther GmbH hat im November 2018 eine weiteres Kodak Flexcel NX Wide 5080-System in Betrieb genommen. Damit ist laut Kodak das Vorstufenunternehmen aus Hamburg der erste Kunde in Europa, der über gleich zwei der großformatigen Systeme zur Herstellung hochauflösender Hochleistungs-Flexodruckplatten in Formaten bis 1.270 x 2.032 mm verfügt.

In der Druckformherstellung dominiert bei U. Günther der Flexodruck mit 85 % der gefertigten Druckformen; weitere Produkte sind hier Buchdruckplatten und Offset-Lackierplatten. Bei den Flexodruckformen macht der Bereich Kartonagen/Wellpappen-Postprint flächenbezogen einen Anteil von 50 % aus, während 35 % auf flexible Verpackungen und 15 % auf Etiketten entfallen. Neben diversen LAMS-Systemen und einer Laserdirektgravuranlage nutzt der Verpackungs-Prepress-Dienstleister die Flexcel NX-Plattentechnologie für Flexo-Anwendungen.

Anzeige

1968 von Ulrich Günther gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg aktuell rund 125 Mitarbeiter. Das Leistungsportfolio reicht von Beratung, Verpackungsdesign, Artwork-Erstellung und Mock-up-Produktion, Reproduktion und Druckformherstellung für alle Hochdruck-Anwendungen bis hin zur Druckbegleitung im Auftrag von Markenartiklern und Handelsunternehmen. Aufgrund des Firmenwachstums wurde die komplette Druckformherstellung Anfang 2016 an den rund 60 km östlich gelegenen Standort Greven (Mecklenburg-Vorpommern) verlagert. 25 % des Umsatzes erwirtschaftet U. Günther mit ausländischen Kunden, wobei die Geschäftsbeziehungen über benachbarte Länder hinaus bis nach Griechenland, Israel, Nordafrika und in die Türkei reichen.

Das könnte Sie auch interessieren: