Asahi Photoproducts unterstützt Comexi in einem wegweisenden Turnkey-Projekt

Integration von Druckvorstufe und Druck

Im Technologiezentrum Manel Xifra von Comexi in der Provinz Girona, Spanien, wird Asahi Photoproducts ein AWP 4835 Auswaschgerät installieren (Quelle: Asahi Photoproductss)

Asahi Photoproducts wird im Rahmen eines sogenannten Turnkey-Projektes sein Auswaschgerät Asahi AWP 4835 P sowie seine wasserauswaschbaren Flexodruckplatten AWP mit CleanPrint im Technologiezentrum Manel Xifra Boada von Comexi in der Provinz Girona, Spanien, installieren. Das Ziel besteht darin, die Verarbeiter von flexiblen Verpackungen über den Mehrwert zu informieren, den die eigene Herstellung von Flexodruckplatten im Unternehmen bietet. In diesem Zusammenhang soll veranschaulicht werden, wie stark die heute verfügbare Technologie die Plattenherstellung vereinfacht.

„Wir freuen uns, an diesem sehr wichtigen Projekt mit unserem Partner Comexi teilnehmen zu können“, sagt Philip Mattelaer, Head of Sales, Asahi Photoproducts. „Im Flexodruck verstärkt sich weltweit der Trend, die Platten selbst zu produzieren und so die Effizienz und Qualität zu erhöhen. Dieses Projekt wird dem Flexodruckmarkt zeigen, wie einfach sich die Platten im eigenen Unternehmen herstellen und die Wertschöpfungskette in der Druckproduktion stärken lassen. Neben der höheren Effizienz und Qualität informiert das Projekt die Verpackungsdrucker auch darüber, wie sie mit der CleanPrint-Technologie von Asahi ihre Nachhaltigkeit verbessern können.“

Anzeige

Die Ingenieure von Asahi haben die CleanPrint Flexodruckplatten mit dem Ziel geschaffen, die gesamte Druckfarbe auf den Bedruckstoff zu übertragen. Auf diese Weise sollen kürzere Rüstzeiten und weniger reinigungsbedingte Stillstandzeiten als bei anderen Plattentechnologien möglich sein, ohne Kompromisse bei der Druckqualität einzugehen. Darüber hinaus eignen sich die neuen Flexodruckplatten sehr gut für das immer stärker nachgefragte Drucken mit fester Farbpalette eignen. Laut Asahi erfreut sich dieses Verfahren sich steigender Beliebtheit, da sich auf diese Weise Zeit und Geld sparen lassen und es trotzdem die von den Markeninhabern erwartete Qualität liefert. Erreicht werden sollen diese Leistungsmerkmale durch die hohe Registerhaltigkeit der wasserauswaschbaren CleanPrint-Druckplatten.

Nach Angaben von Ashahi fördern die AWP-Druckplatten und das Auswaschgeräte von Asahi die Plattenherstellung im Einklang mit der Umwelt, verringern den Wasserverbrauch deutlich, reduzieren flüchtig-organische Chemikalien (VOC´s) und zeigen der Flexodruckbranche einen saubereren Weg in die Zukunft auf.

Zudem beschleunigt die Eigenherstellung der Flexodruckplatten die Verfügbarkeit der Platten an der Druckmaschine, was die Gesamtanlagen-Effektivität (OEE) verbessert. Diese wichtige Kennzahl spricht für die Verlagerung der Plattenherstellung in das eigene Unternehmen. Der gleiche Trend war vor vielen Jahren bereits im Offsetdruck zu verzeichnen. Das Turnkey-Projekt von Comexi wird regelmäßige Veranstaltungen umfassen, auf denen den Kunden die Vorteile veranschaulicht werden, von denen sie profitieren, wenn sie „alles unter einem Dach“ vereinen.

„Die Besucher des Projekts werden angenehm überrascht sein, wie schnell und sauber sich die wasserauswaschbaren Flexodruckplatten Asahi AWP mit CleanPrint produzieren lassen. Auch werden Experten bereitstehen, die ihnen helfen, ihren eigenen Weg in eine umweltverträgliche Flexodruck-Zukunft zu beschreiten“, ergänzt Mattelaer. „Der Schlüssel zur Qualitätssteigerung im Flexodruck liegt in der Kontrolle der Druckvorstufe. Mit seinem Turnkey-Projekt zeigt Comexi den Besuchern, wie das nun möglich ist. Das Projekt kombiniert Hardware, Software, Installation, Optimierung, Training und Produktionsunterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren