Hu-track: Farbmessung und -regelung für den Verpackungsdruck

Auf dem Flexo-Event ProFlex 2017 in Stuttgart  stellt die hubergroup die Software hu-track vor, die  ein schnelles und präzises Korrigieren von Farbformulierungen direkt an der Druckmaschine ermöglichen soll. Die Software lässt sich ohne Veränderungen an der Druckmaschine nahtlos in die Farbrezeptsoftware integrieren. Sie vereinfacht nicht nur den Arbeitsablauf, sondern verringert auch deutlich die Anzahl der bis zum Erreichen einer präzisen, optimalen Farbe erforderlichen Farbkorrekturen.

Wenn die Bediener die Farbkorrekturen selbst errechnen, sind bei einem neuen Auftrag in der Regel drei bis fünf, bei schwierigen Farben sogar sechs bis acht Korrekturgänge erforderlich, bis der Farbton erreicht ist. Mit hu-track soll schon nach ein bis zwei Rezeptkorrekturen der präzise Farbton erzielt werden.

Entwickelt wurde die Software von QuadTech zusammen mit seinem Partner ColorConsulting, um das Farbkorrekturverfahren zur Sicherung einer hohen Farbkonsistenz auch bei unterschiedlichen Druckmaschinen, Arbeitsschichten und Betrieben zu automatisieren. Denn es wird immer schwieriger die Qualitäts- und Konsistenzanforderungen von Markenartiklern zu erfüllen.