Flint Group präsentiert nyloflex FTC Digital für Wellpappendirektdruck

Flint Group Flexographic Products erweitert mit nyloflex FTC Digital das Produktsortiment um eine weitere Flexodruckplatte mit integrierten Flat Top Dots für den Wellpappendirektdruck (Postprint).

Die Platte soll eine Reduzierung des Waschbretteffektes auf verschiedenen Wellpappensubstraten bieten, von feiner bis grober Welle. Die neue fotopolymere Flexodruckplatte ist seit Juli 2017 in den Dicken von 2,84 mm  bis zu 6,35 mm (.250”) verfügbar.

Die nyloflex FTC soll die Darstellung feinster Hochlichter im Postprint verbessern. Gleichzeitig bietet die neue Flexoplatte eine Farbübertragung, die für satte Farben und gutes Farbliegen in der Fläche sorgen soll. Dadurch werden reproduzierbare Druckqualitäten auf verschiedenen Bedruckstoffen ermöglicht.

„Aufgrund des sich fortsetzenden Trends zu preiswerteren Linern, bedingt durch den Kostendruck, aber zugleich unverändert hohen Anforderungen an die Druckqualität fordern Drucker, Einzelhändler und Markenartikler gute Druckqualitäten nicht nur auf höher qualitativen, sondern auch auf schwierigeren Linern“, erläutert Dr. Eva Freudenthaler, Vice President Technology, Flint Group Flexographic Products. „Bei der Entwicklung der nyloflex FTC Digital hatten wir daher zwei Schwerpunkte bezüglich Verbesserung der Druckqualität – die Reduktion des Waschbretteffekts auf verschiedensten Linerqualitäten und die Verbesserung der Qualität feiner Rasterhochlichter. Gleichzeitig sollte die Druckplatte den Alltag von Plattenverarbeitern vereinfachen, indem sie wie jede normale digitale Platte verarbeitet werden kann.“

Interessierte Reprohäuser und Druckereien können über info.flexo@flintgrp.com oder www.flintgrp.com kostenlose Testpakete und eine Promotion Box mit Druckmustern zur Illustration der außergewöhnlichen Druckqualität anfordern. Gedruckt wurde in 4c und 2c mit nyloflex FTC Digital und PremoNova Base Board auf unterschiedlichen Trägermaterialien.