DFTA – Neue Kurse und Themen zur ProFlex 2016

Die DFTA kündigt unter dem Titel „DFTA Flexodruck Technologe“ den nächsten Kurs für die Flexodruck Akademie an. Des Weiteren zeigt sich der Fachverband zuversichtlich, den Besuchern der diesjährigen ProFlex Einblicke in die Technologie-Studie „Planoflex V2“ und in ein neues Signalelement für die Abwicklung geben zu können.

Die DFTA bietet den Kurs „DFTA Flexodruck Technologe“ ab dem 1. Februar 2016 an der Flexodruck Akademie an. Laut der DFTA werden innerhalb von drei Wochen spezielle Kenntnisse im Flexodruck vermittelt, die im Rahmen einer normalen Ausbildung nicht vorkommen. Neben diesen Fachkenntnissen sind grundlegende betriebswirtschaftliche Inhalte ein Bestandteil des Kurses. Es können noch Plätze für das Seminar gebucht werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Flexodruck Akademie.

Des Weiteren kündigt die DFTA mit der Studie Planoflex V2 ein mögliches Thema mit drucktechnischen Demonstrationen für die ProFlex 2016 an. Laut Prof. Dr. Martin Dreher, dem Leiter des DFTA Technologiezentrums, sorgen die im Rahmen der Studie hergestellten Motive für einen sichtbaren „Aha-Effekt“ in den Gesichtern der Teilnehmer.

Darüber hinaus hat die DFTA ein neues Signalelement für die Abwicklung entwickelt und getestet. Im Rahmen der Entwicklung des Elements sind umfangreiche Versuche durchgeführt worden, die voraussichtlich in einem Forschungsbericht dokumentiert werden. Der Fachverband hofft, diesen auf der ProFlex vom 16. bis 17. März 2016 vorstellen zu können.

Informationen zur DFTA und zum DFTA-Technologiezentrum finden Sie unter www.dfta.de.