Tye Cine Colour Separation Sdn. Bhd. sorgt mit Laserdirektgravur für Aufmerksamkeit

Erfolgreiche Installation und Probeläufe mit Laserdirektgravur in Malaysia

Seit seinen Anfängen als bescheidener Druckvorstufen-Dienstleister hat sich Tye Cine zu einem der führenden Flexodruckformenhersteller und Reprohäuser in Malaysia und der weiteren Region entwickelt. Durch die Installation des Hell PremiumSetters S1700 und den Einsatz von Materialien der Marke Conti Laserline (Druckplatten und Sleeves) ist Tye Cine jetzt bestens gerüstet, auch die Vorreiterrolle bei der Lieferung laserdirektgravierter Druckplatten und Sleeves in der Region zu übernehmen.

Das Unternehmen Tye Cine Colour Separation Sdn. Bhd., das 1988 in Kuala Lumpur als Druckvorstufen-Dienstleister gegründet wurde, gilt heute als führender Hersteller von Flexodruckformen in Malaysia. Nachdem das Unternehmen Jahre lang im Bereich der Laserbebilderung tätig gewesen ist, sieht es mit dem Hell PremiumSetter und den Conti-Laserline-Materialien jetzt gute Chancen für die Laserdirektgravur. Denn dieses Verfahren bietet eine Platten- und Druckqualität mit Ausgabeauflösungen von bis zu 5080 dpi, einen digitalen Workflow und hohe Umweltfreundlichkeit. So entfällt zum Beispiel die Notwendigkeit von Lösemitteln und es wird auch deutlich weniger Maschinenstellfläche benötigt. Das nur zwei Schritte umfassende Verfahren (Direktgravur und Auswaschen mit Wasser) verringert im Vergleich zu den traditionellen Verfahren mit Fotopolymer-Druckplatten, bei denen mehrere Prozessschritte erforderlich sind, zudem das Potenzial für menschliche Fehler und Inkonstanzen im Prozess. Das Laserdirektgravursystem wird Tye Cine neue Märkte eröffnen, und dank Conti Laserline kann das Unternehmen seinen Kunden künftig sowohl Druckplatten als auch Sleeves anbieten.